Category Archives: Allgemein

Lightroom…der etwas andere Gottesdienst

Was passiert, wenn wir sterben?

Wenn Dein Gehirn nicht mehr da ist, bist Du auch nicht mehr! Jedenfalls nicht mehr als Mensch hier auf der Erde. Aber wo bist Du dann?

Der Tod eines Menschen stellt Fragen: „Wohin gehe ich? Was darf ich hoffen?“. Der Tod greift das auf, was uns im Alltag immer wieder begegnet. In unserem Leben erfahren wir immer wieder verschiedene Abschiede. Wir erleben oder hören vom Tod eines Menschen. Was wird sein nach dem Tod?

Einlagung zu Lightroom

Einladung

Sonja Berg , Bestatterin zu Gast am 25.02.2018 um 17.00 Uhr in St. Peter & Paul, Höxter

Für den dritten Gottesdienst von „Lightroom“ am 25.02. 2018 um 17.00 Uhr in der Kirche St. Peter & Paul in Höxter (Stephanusstr.11) wird die Bestatterin Sonja Berg als Interviewpartnerin zum Thema „Was passiert, wenn wir sterben?“ zur Verfügung stehen und gemeinsam mit Gemeindereferent Carsten Sperling von ihren Erfahrungen berichten.

Beim letzten Gottesdienst in Lütmarsen konnte das Vorbereitungsteam ca. 300 Besucher begrüßen.

Das Team von Lightroom und die Musikgruppe „Come together“ – unter der Leitung von Andreas Ostermann und Christine Ludwig –  freuen sich auch am 25.02.2018 auf Ihren Besuch.

 

„Die Familie – Hoffnungsträger oder Auslaufmodell?

Was ist uns ihre Zukunft wert?

Frau Prof. Dr. Elisabeth Jünemann

Frau Prof. Dr. Elisabeth Jünemann

Wir laden herzlich ein zum Vortrag
von Frau Prof. Dr. Elisabeth Jünemann:                                       

Montag, 12. März 2018, 19 Uhr im Seniorenhaus St. Nikolai, Höxter, Kaplan-Heitmann-Saal. (Änderung des Veranstaltungsortes!) Zugang/Anfahrt nur über den Parkplatz Knochenbachstr. 14-16. (Eintritt und Parken frei!)

Bis heute zählt die Familie in Umfragen zu den wichtigsten Glücks-Gütern – auch bei  jungen Menschen. Nach wie vor erwarten Staat und Gesellschaft von der Familie ein ganzes Bündel von Leistungen und Funktionen: Betreuung der Kinder, ihre Erziehung zu selbstbewussten und verantwortungsvollen Menschen, die Weitergabe des Glaubens an die nächste Generation, die Pflege der kranken und alten Menschen. Einerseits also „Hoffnungsträger Familie“.

Andererseits kann die Familie die hohen Erwartungen offenbar immer weniger erfüllen, sie erscheint als das schwächste Glied der Gesellschaft – vielleicht ein „Auslaufmodell“?  Aber scheitern Familien nicht gerade wegen der gesellschaftlichen Bedingungen, unter denen sie heute leben? Dann allerdings ist es höchste Zeit, diese Bedingungen in Politik und Wirtschaft, im Bildungssystem und auch in der Kirche so zu verändern, dass sie Familie in ihrer Funktion unterstützen – oder wenigstens nicht behindern.

Das aktuelle Koalitionspapier kündigt einige familienfreundliche Schritte an:  Kinder sollen für die Familie kein Armutsrisiko  mehr bedeuten, die gleichzeitige Tätigkeit in Beruf und Familie v. a. für Frauen besser vereinbar werden. Das – und mehr – müsste uns  die Zukunft der Familie wert sein!

Elisabeth Jünemann ist mit dem Thema in Theorie und Praxis bestens vertraut: Seit 1997 hat sie an der Katholischen Fachhochschule in Paderborn im Fachbereich Sozialwesen einen Lehrstuhl für Theologische Anthropologie und Ethik. Sie ist verheiratet und Mutter von drei Kindern.

Besondere Auszeichnung für Kita St. Nikolai

Übergabe in der Kirche

Höxteraner Einrichtung als FAMILIENPASTORALER ORT zertifiziert

Dieses Zertifikat erhielt am vergangenen Sonntag der kath. Kindergarten St. Nikolai. Nun gilt der Kindergarten als ein Ort in dem der christliche Glaube in besonderer Art und Weise an die Kinder und  Familien heran getragen wird. Neben dem Kerngeschäft, der Glaubensvermittlung an die Kinder, durch Rituale im Alltag, werden auch die vielfältigen Angebote zertifiziert, die der Kindergarten initiiert. Gerade das soziale Miteinander trägt  zu dieser Auszeichnung bei.

Die Kinder besuchen in regelmäßigen Abständen das Seniorenhaus St. Nikolai und bekommen Besuch von den Bewohnern des Konrad Beckhaus Heimes. Diese Angebote stärken das soziale Miteinander und bereiten allen große Freude. weiterlesen »

Friedensgebete 2018

EinladungSeit 2 Jahren setzen sich Menschen verschiedener Kulturen und Religionen für ein gutes Miteinander in unserer Stadt Höxter ein. U.a. bereiten sie in regelmäßigen Abständen Friedensgebete vor. Sie finden freitags jeweils um 18.3o Uhr statt

am 16. Februar in der Kiliani-Kirche,

am 16. März in der Ulu Moschee, Wegetalstr. 7, am

18. Mai in der Nikolai-Kirche und

am 15. Juni 2018 Gemeindezentrum am Knüll, Karl-Bartels-Weg.

Willkommen sind alle Menschen, die – unabhängig von Herkunft oder Religion – durch das Gebet ein Zeichen der Hoffnung und Solidarität setzen wollen.

Den aktuellen Flyer ziert ein Foto, das auf den ersten Blick irritiert, aber eine tiefere Bedeutung hat. „Die blaue Friedensherde“ des Blauschäfers Rainer Bonk war ein Hingucker auf der Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe. Die Schafe stehen für ein tolerantes und friedliches Miteinander: „Alle sind gleich—jeder ist wichtig“. Mehr Informationen unter: www.der-blauschaefer.de.

Hier der Flyer zum Herunterladen ⇒Friedensgebete

Pastoraler Prozess: Phase „Umsetzen“

Nach der Übergabe der Pastoralvereinbarung am 05.11.17 geht es in der Phase „Umsetzen“ darum, die Maßnahmen, die in der Pastoralvereinbarung festgelegt sind, umzusetzen. Unter Maßnahmen sind (Teil-)Projekte bzw. Auf­gaben zu verstehen, mit denen wir auf die Herausforderungen antworten und unsere Ziele erreichen wollen. Träger der Maßnahmen sind in Zusammenarbeit mit dem PV-Team ehrenamtlich Mitarbeitende in den Gremien sowie alle Interessierten, die sich aufgrund ihrer Taufberufung engagieren (möchten). Gegenwärtig unternimmt das Pastoralteam erste Planung­s-schritte, und wird in der nächsten Zeit Interessierte einladen, zum Mitdenken und Mitwirken.

Parallel dazu setzen wir bereits erste kleinere Teilprojekte weiterlesen »

Lightroom…der etwas andere Gottesdienst

Mit dem Gottesdienst – Projekt „Lightroom“ möchte der Pastoralverbund Corvey einen neuen Treffpunkt für die Begegnung mit Gott anbieten.

Dr. Michael Stoltz, Allgemeinmediziner  kommt am 28.01.2018 um 17.00 Uhr nach Lütmarsen

Für den inzwischen zweiten Gottesdienst von „Lightroom“ am 28.01. 2018 um 17.00 Uhr Plakat zu Lightroom in der Kirche  St. Marien in Lütmarsen (Kirchstraße) hat sich als Interviewpartner Dr. Michael Stoltz angekündigt. Das Thema dieses Gottesdienstes wird sein: „Willst du mit mir Drogen nehmen? Komm, wir gehen zusammen den Bach runter“! Seit jeher nutzen Menschen Drogen, um dem ungeliebten Alltag und seinen Problemen zu entfliehen – oder um über sich hinauszuwachsen. Stars und Politiker erliegen der Versuchung genauso, wie der einfache Nachbar. Mit Dr. Stoltz und einem weiteren Gast wollen wir darüber ins Gespräch kommen.

Gemeindereferent Carsten Sperling vom Pastoralverbund Corvey freut sich mit seinem Team und der Musikgruppe „Come together“ – unter der Leitung von Andreas Ostermann und Christine Ludwig – auf Ihren Besuch.

Komm! Lass uns drüber sprechen……..

Geistliches Gespräch &
Sakrament der Versöhnung  am Samstagvormittag in St. Nikolai

In der St.-Nikolai-Kirche steht an jedem Samstag zwischen 10.00 und 12.00 Uhr ein Priester für geistliche Gespräche und die Spendung des Sakramentes der Versöhnung (Beichte) zur Verfügung stehen. Ohne Voranmeldung kann man dort mit seinen Anliegen hinkommen.

Der Priester sitzt auf der rechten Seite zwischen Altar und Beichtstühlen. Nutzen Sie die Gelegenheit, um auf ein offenes Ohr zu treffen, um eine Frage oder einen Zweifel auszudrücken oder sich mit Gott zu versöhnen. Das Gespräch kann auf Wunsch in der Kirchenbank, in der Sakristei oder im Beichtstuhl stattfinden.

Um 12.00 Uhr findet zum Abschluss ein kurzes Mittagsgebet statt.

Herzliche Einladung zum Gespräch und zum Gebet!

Termine:

06.01.: mit Pastor Grunze                03.02.: mit Pasor Honisch/Pfarrechant Krismanek

13.01.: mit Pastor Nal                      10.02.: mit Vikar Klur

20.01.: mit Vikar Klur                      17.02.: mit Vikar Klur

27.01.: mit Pastor Grunze                24.02.: mit Vikar Klur

Weihnachtskonzert in Ottbergen

Weihnachtskonzert in OttbergenDer Pastoralverbund Corvey lädt alle Interessierten am Sonntag, 14. Januar um 17:00 Uhr zu einem festlichen Konzert in die Hl. Kreuz-Kirche in Ottbergen ganz herzlich ein. Es erklingen Werke u. a. von Guilmant, Nowowiejski, Bach und Cornelius. Zu hören sein werden: Ulla Probst (Gesang), Anna Bednarek (Orgel und Gesang) und Markus Brinkmann (Orgelbegleitung).

Lightroom…der etwas andere Gottesdienst

Start eines modernen Gottesdienst-Projektes in Fürstenau

Mit dem Gottesdienst – Projekt „Lightroom“ möchte der Pastoralverbund Corvey einen neuen Treffpunkt für die Begegnung mit Gott anbieten. Lightroom tut dies ganz schlicht in der Gestaltung und einfach in der Verständlichkeit. Die Themen sind dem konkreten Leben junger Menschen entnommen. Was sie bewegt, ermutigt oder traurig macht, soll zur Sprache kommen. Musik und Licht spielen dabei besondere Rolle. Lightroom ist ein moderner Gottesdienst – etwas anders, etwas bunter und mit interessanten Gästen, die auf einem Sofa interviewt werden.

Friedhelm Ribberger aus Witten kommt am 03.12.2017 um 17.00 Uhr

Für den ersten Gottesdienst von „Lightroom“ am 03.12.2017 um 17.00 Uhr im Tambourheim in Fürstenau (Schreweweg 2) hat sich Friedhelm Ribberger angekündigt. Ribberger ist Vorsitzender von Nangina e.V. – Junge Menschen für die eine Welt. Im Gottesdienst wird er als erster Gast auf dem Sofa von seinem bekannten Projekt (www.nangina.de) berichten. Gemeindereferent Carsten Sperling vom Pastoralverbund Corvey freut sich mit seinem Team auf Ihren Besuch.

Ältere Einträge