Category Archives: Allgemein

Rom für Familien im Oktober 2021

Rom für Familien

MIT KINDERN GEMEINSAM ENTDECKEN

5-tägige Flugreise

Mit Kindern gemeinsam entdecken – unter diesem Motto laden wir zu einer Reise nach Rom für Familien mit (Enkel-)Kindern ein. Als Familiengemeinschaft entdecken wir die Geschichte und Geschichten der Ewigen Stadt auf spannende und abwechslungsreiche Art. Bei der Papstaudienz und einem gemeinsamen Gottesdienst in einer „deutschen“ Kirche erleben wir das kirchliche Rom. Natürlich bleibt auch noch Zeit, das „Dolce Vita“ bei Gelato und Pizza mit der Familie zu genießen. 

Unser Hotel

Das 3-Sterne-Hotel Casa Tra Noi liegt im Bereich des Vatikans in einem ruhigen Wohngebiet. Der Petersplatz und die Haltestellen der öffentlichen Verkehrsmittel sind zu Fuß in etwa 15 Minuten zu erreichen. Das Haus unter christlicher Leitung bietet Zimmer mit Dusche/WC, Föhn, Sat-TV, Safe, Telefon und Klimaanlage. Das Hotel verfügt über ein Restaurant und eine großzügige Lobby mit Sitzgelegenheiten und Bar. Eine Außenterrasse lädt zum Verweilen ein, außerdem steht eine Hauskapelle zur Verfügung. Von der Dachterrasse bietet sich ein herrlicher Blick auf die Kuppel des Petersdoms.

  •     Reise 18. bis 22. Oktober Diözesanwallfahrt Paderborn:
  •     Geistliche Pilgerbegleitung: Pastor Tobias Spittmann, Corvey
  •     Mindestteilnehmerzahl 18 Erwachsene.

 

Für Kinder und Jugendliche ist die Teilnahme an der Reise nur in Begleitung eines erwachsenen Familienmitglieds möglich.

Anschlussflüge von weiteren Flughäfen sind möglich und buchen wir gerne je nach Verfügbarkeit und ggf. gegen Aufpreis.

Diese Reise wird in Zusammenarbeit der Pilgerstelle des Erzbistums Paderborn  und Viator durchgeführt. 

Alle Reisen werden geplant und durchgeführt unter Beachtung der geltenden Hygienevor- schriften. Und sollte eine Reise aufgrund behördlicher Auflagen oder aufgrund erheblicher Leistungseinschränkungen doch nicht durchgeführt werden können, so wird sie von uns kos- tenfrei abgesagt und Sie erhalten Ihre Reisekosten zurück. So können Sie ohne Risiko für das nächste Jahr planen und buchen.

Die Vollständige Ausschreibung finden Sie durch Vergrößerung der Bilder und durch scannen des QR-Codes bzw. unter dieser Weiterleitung: ROM2021

Die Buchung der Reise wird direkt bei Viator vorgenommen. www.viator.de

In Kooperation mit LAETARE – Geistliches Zentrum Brenkhausen im PV-Corvey

Wolle spenden – Wärme schenken

Die youngcaritas im Erzbistum Paderborn ruft zum Spenden von Wollresten und alter Strickkleidung auf. Unter dem Motto „Wolle spenden – Wärme schenken“ werden aus den Wollresten und der aufgeribbelten Strickware warme Decken für bedürftige Menschen in Rumänien und Malawi sowie wohnungslose Menschen in Dortmund gestrickt. Eine Gruppe engagierter Frauen aus Brilon-Madfeld strickt diese Decken für den guten Zweck.

„Das Stricken hilft gleich doppelt“, sagt Linda Heinemann von der youngcaritas im Erzbistum. Einmal den Bedürftigen, die die Decken erhalten. Denn die fertigen Decken werden über die Franziskanerinnen in Salzkotten an arme Familien in Malawi und Rumänien vermittelt, sowie im Rahmen der youngcaritas-Aktion „Warm durch die Nacht“ an wohnungslose Menschen in Dortmund verteilt, die besonders im Winter dem Wetter ausgesetzt sind.

„Zudem hilft die Aktion auch den älteren Damen, die sich trotz der kontaktarmen Corona-Zeit einer sinnstiftenden Aufgabe widmen“, erklärt Ulrike Hackenholt von der Abteilung Altenhilfe des Diözesan-Caritasverbandes, die die Aktion gemeinsam mit der youngcaritas initiiert hat. Gemeinsam zu stricken, wenn auch wegen der Corona-Situation jede für sich zu Hause, sei ein gutes Mittel zur Linderung von Einsamkeit.

Im Pastoralverbund werden in den nächsten Tagen Sammelboxen in vielen Kirchen zu finden sein. Schon jetzt bedanken wir uns für Ihre Spenden.

 

Information:

Die Boxen werden bis Ostern in den Kirchen stehen. Ein Kooperationsprojekt des Diözesan-Caritasverbandes mit der Caritas-Ovenhausen und LAETARE.

Kreuzweg in St. Nikolai

Als Impuls für die Fastenzeit ist ein kleines Heft entstanden mit dem Titel „Zwischenstation“.

In der Nikolaikirche in Höxter hängen die einzelnen Stationen auf Plakatgröße vergrößert zwischen einigen Kreuzwegstationen.

Die Autoren des Heftes (Jonas Klur, Maria Multhaupt, Marie-Luise Bittger) haben 6 Personen (Protagonisten) ausgewählt, die mit dem Kreuzweg Jesu zu tun haben:

Maria, Simon von Kyrene, ein Soldat, weinende Frauen, zwei Jünger, Judas.

Aus der Sicht dieser Personen schildern sie ihre Gefühle, ihre Fragen, ihre Erinnerungen, ihre Erlebnisse mit Jesus.

Den Kreuzweg können Sie ⇒ ⇒ herunterladen und ausdrucken

„Antonius hat noch Plätze frei !“

Heiliger Antonius Fürstenau

Heiliger Antonius Fürstenau

Nach Abschluss des Anmeldeverfahrens teilt der Antonius-Arbeitskreis mit, dass in allen  u.g. Dienstagsmessen noch Restplätze vorhanden sind. Alle Gläubigen, die an weiteren Gottesdienstbesuchen in Fürstenau interessiert sind, können  unter der Telefonnummer 05277/9539841 ab sofort weitere Platzkarten reservieren. Für den 23. März ist ein gesondertes Anmeldeverfahren geplant. Informationen dazu in den nächsten Pfarrnachrichten.

Die vom Arbeitskreis angedachte und von mehreren Seiten vorgeschlagene Übertragung der Antonius-Gottesdienste über das Internet kann leider nicht realisiert werden. Es fehlen die finanziellen Mittel für diese in Coronazeiten wünschenswerte Alternative.

Der Themenschwerpunkt der Predigtreihe heißt: „ÜberLeben“

26.01.2021 Leben – vielfältig und begrenzt (Pastor T. Nal, Stahle)  (fällt aus)
02.02.2021 Leben im Licht Pastor D. Stock, Gehrden
09.02.2021 Leben mit einem Stern Pastor W. Koch, Brakel
16.02.2021 Das Überleben und das  gute Leben Vikar J. Klur, Höxter
23.02.2021 Leben mit einer Hoffnung Pastor P. Lauschus, Bad  Driburg
02.03.2021 Gelassen leben Monsignore A.Kurte Paderborn
09.03.2021 Leben mit Achtsamkeit Pfarrer i.R. H.-G. Voß, Bad Essen
16.03.2021 „Endlich“ leben Pfarrer H. Bolte, Reinhardshausen
23.03.2021 Leben mit Sehnsucht – In der Welt habt ihr Angst, aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden (Joh. 16,33) (Diakon W. Pauels,
Bergische Jung, Karneval, Köln

Alle neun Prediger werden in ihren Heiligen Messen eine Schwerpunktsetzung weiterlesen »

Ältere Einträge