Pfarrgemeinderats- und Kirchenvorstandswahlen im November 2021

Plakat zur PGR Wahl Am 06./07.11.21 finden im Erzbistum Paderborn die Wahlen für die Pfarrgemeinderäte (PGR) und Kirchenvorstände (KV) statt.

  • Der Pfarrgemeinderat berät und unterstützt das Pastoralteam in seelsorglichen und caritativen Aufgaben der Kirchengemeinde.
  • Der Kirchenvorstand schafft die Voraussetzung, dass die seelsorglichen und caritativen Aufgaben der Kirchengemeinde erfüllt werden können.

Die Pfarrgemeinderäte und Kirchenvorstände übernehmen dabei Verantwortung und leisten wertvolles Engagement. Die Stimmen, die sie bei der Wahl erhalten, stärken ihnen für diese Aufgabe den Rücken.

 

KV-Wahl:

·       Die KV-Wahl ist angeordnet und Wahlausschüsse sind gebildet worden.

·       Die Listen mit den Kandidaten-Vorschlägen werden ab dem 03.10.21 veröffentlicht.

·       Bis zum 15.10.21 können beim Wahlausschuss Ergänzungsvorschläge zur Kandidatenliste gemacht werden.

·       Briefwahl kann bis zum 03.11.21 im Zentralen Pfarrbüro und in den Pfarrbüros vor Ort beantragt werden.

·       Wahlberechtigt sind alle, die in der Kirchengemeinde wohnen und das 18. Lebensjahr vollendet haben.

PGR-Wahl:

·       In unserem Pastoralverbund werden in jeder Kirchengemeinde neue Pfarrgemeinderäte gewählt.

·       Die Listen mit den Kandidaten-Vorschlägen werden zwischen dem 24.09.21 und 08.10.21 veröffentlicht. In dieser Zeit können Ergänzungsvorschläge gemacht werden.

·       Am 15.10.21 wird die endgültige Wahlliste veröffentlicht.

·       Vom 15.10.21 bis 03.11.21 werden Anträge auf Briefwahl im Zentralen Pfarrbüro und in den Pfarrbüros vor Ort angenommen.

·       Wahlberechtigt sind alle, die in der Kirchengemeinde wohnen und das 14. Lebensjahr vollendet haben.

 

 

 

 

 

250 Jahre St.-Nikolai-Kirche

NikolaikircheDie St.-Nikolai-Gemeinde in Höxter feiert im November den 250. Weihetag ihrer Kirche am jetzigen zentralen Standort am Marktplatz. Es werden deswegen verschiedene Veranstaltungen angeboten, um das Jubiläum gebührend zu feiern.

Den Auftakt bildet ein gemütlicher, stimmungsvoller Abend hinter der Dechanei mit Live-Musik, Getränken und einem Imbiss am Freitag, den 03.09., ab 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, jedoch müssen die aktuellen Corona-Bestimmungen (vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet) eingehalten werden. Bei Regenwetter wird das Fest in die Dechanei verlegt.

Am Samstag, den 18.09., kann individuell eine eigene Pilgertour gestaltet werden, die mit einer Heiligen Messe, um 17.00 Uhr, an der Heiligenbergkapelle ihren Abschluss findet.

Ab Ende September wird für einige Wochen eine eigens gestaltete Ausstellung in der Kirche zu sehen sein, die die Geschichte der Kirche darstellt. Die Ausstellungseröffnung ist für Donnerstag, den 23.09., um 19.30 Uhr vorgesehen.

Am 02.10., um 19.00 Uhr findet eine musikalische Andacht mit Orgelimprovisation, eingerahmt von großen Orgelwerken, in St. Nikolai statt. An der Orgel wird Dr. Martin Gregorius von der Hochschule für Katholische Kirchenmusik in Regensburg sitzen. Auch dafür ist der Eintritt frei, aber es wird um eine Spende gebeten.

Am 21.11., um 10.30 Uhr findet die große Festmesse zum Kirchweihjubiläum statt, bei der der frühere Pfarrdechant Msgr. Andreas Kurte predigen wird. An den vier Mittwochabenden davor werden Heilige Messen zur Einstimmung gefeiert, die jeweils um 19.00 Uhr beginnen. Zu Gast wird der frühere Vikar Daniel Jardzejewski (27.10.), der frühere Pfarrdechant Ludger Eilebrecht (03.11.), Weihbischof Matthias König (10.11.) und der aus St. Nikolai stammende Domvikar Dr. Rainer Hohmann (17.11.) sein. Das Festprogramm klingt am Sonntag, den 05.12., um 18.30 Uhr mit einer Heiligen Messe zum Patronatsfest der Gemeinde aus, in deren Anschluss ein Empfang in der Dechanei geplant ist. Weitere Informationen kann man bald den Aushängen der Kirchengemeinde, den Pfarrnachrichten  entnehmen.

Lobpreisabend in Corvey

Hinweis Lobpreisabend

(zum Vergrößern anklicken)

 

Am Freitag, den 27.08-2021, um 20.00 Uhr, findet der erste Lobpreisabend nach der Sommerpause in Corvey statt. Bei gutem Wetter treffen sich alle vor der Kirche, sodass mitgesungen werden kann. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst, der von der Band Ignis gestaltet wird, in der Kirche statt.

Freiluftkirche im PV Corvey

In der Corona-Zeit haben wir mit der Feier von Freiluftgottesdiensten am Sonntagabend, mit unserer traditionellen Sommerkirche und darüber hinaus sehr gute Erfahrungen gemacht, da dort das Lob Gottes – gesungen von der Gemeinde – erklingen konnte.

Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, 2021 die Sommerkirche als „Freiluftkirche“ im September fortzusetzen: Abwechselnd auf dem Heiligenberg und vor dem Westwerk in Corvey laden wir sonntags um 18:30 Uhr zur Hl. Messe ein.

Die Termine finden Sie auf unserer Homepage  ⇒ ⇒ hier

Aber auch in der Zeitung und in den Pfarrnachrichten.

Die Abendmesse in St. Nikolai entfällt in dieser Zeit.

 

Triumphzug begründet Verehrung

Vitusfest: Menschen gedenken ihres Schutzpatrons –
Bischof Bode hält Festpredigt in Corvey

Die Vitus-Statue in der barocken Abteikirche Corvey. Foto: Kirchengemeinde Corvey

Mit der Übertragung (Translatio) der Gebeine des heiligen Vitus von St. Denis bei Paris in die kurz zuvor gegründete Benediktinerabtei Corvey hat im Jahr 836 die Verehrung jungen Märtyrers in der Region begonnen. Auch heute – 1185 Jahre nach diesem großen Triumphzug – versammeln sich die Menschen zu Ehren des Schutzpatrons in Corvey. Das Pontifikalamt im Schlossgarten am Sonntag, 20. Juni, rückt Vitus, sein mutiges Glaubenszeugnis und seinen impulsgebenden, immer aktuellen Vorbildcharakter in den Blick.

 

Der Osnabrücker Bischof Dr. Franz-Josef Bode (70) ist Zelebrant und Festprediger des Pontifikalamtes. Die Festpredigt des hohen Würdenträgers steht unter dem Leitwort  „Warum habt Ihr solche Angst?“ Im Evangelium vom Seesturm (Markus 4, 35-41) stellt Jesus seinen Jüngern diese Frage. Er appelliert an ihren Glauben.

Für diesen Glauben hat Vitus unter Einsatz seines Lebens standhaft Zeugnis gegeben. Er starb um das Jahr 304 unter der Herrschaft des römischen Kaisers Diokletian. Mit der Übertragung seiner Gebeine nach Corvey avancierte das damals junge, aufstrebende Kloster zu einem herausragenden Verehrungs- und Pilgerort. Kaiser Ludwig der Fromme hatte der Abtei 823 bereits Reliquien des Erzmärtyrers Stephanus aus der Pfalzkapelle Aachen gestiftet. Die Hauptpatrozinien Stephanus und Vitus profilierten das Kloster an der Weser als strahlkräftigen Leuchtturm des christlichen Glaubens.

Die „Translatio Sancti Viti“ vor 1185 Jahren ist in einem ausführlichen Bericht festgehalten. Dieser gilt als eine der aufschlussreichsten Quellen der frühen Geschichte Corveys. Anlässlich der 1100-Jahr-Feier der Übertragung 1936 erinnert Heinrich Königs in einer Festschrift anhand der alten Quelle an die Ankunft der Reliquien an der Weser: „Es war am 13. Juni, zwei Tage vor dem Vitusfest, als man in Corvey anlangte. Fast ganz Sachsen war zusammengeströmt, den Heiligen zu empfangen. Alle waren gekommen, Männer, Frauen und Kinder, Reiche und Arme. Eine ganze Meile im Umkreis waren alle Äcker mit Pilgern erfüllt. Den ganzen Tag und die ganze Nacht hielten sie aus und sangen dem Heiligen zu Ehren fromme Lieder. Am Vitustage selber wurde ein feierliches Hochamt gesungen, und dieser Tag war das erste große Vitusfest des Corveyer Landes.“

Bischof Dr. Franz-Josef Bode hält die Festpredigt. Foto: Bistum Osnabrück

In dieser Tradition versammeln sich die Menschen am kommenden Sonntag anlässlich des Vitus-Gedenktages im Schlossgarten in Corvey.  Für Bischof Bode ist der Besuch im weiteren Sinne ein Heimspiel: Der hohe Geistliche kommt gebürtig aus Paderborn. Im Hohen Dom wurde er 1991 zum Bischof geweiht und war bis zu seinem Wechsel nach Osnabrück als Bischofsvikar für die Priesterfortbildung im Erzbistum Paderborn zuständig. Bischof Bode ist Vorsitzender der Pastoralkommission der Deutschen Bischofskonferenz.

Parallel zum Pontifikalamt sind die Jüngsten zur Kinderkirche eingeladen. Die Prozession nach der Hl. Messe muss entfallen.

Sommerkirche 2021

Auch in diesem Jahr findet die Gottesdienstreihe der Sommerkirche 2021 an außergewöhnlichen Orten in den Gemeinden des Pastoralverbundes Corvey statt.
Hierzu laden wir, der Pastaralverbund Corvey,
sowie die Pfarrgemeinderäte herzlich ein.
Die Gottesdienste beginnen jeweils um 18:30 Uhr.

Sommerkirche 2021

zum Vergrößern bitte jeweils anklicken

Sommerkirche

Wir gratulieren unserem Neupriester Jonathan Berschauer


Neupriester Jonathan Berschauer

Neupriester Jonathan Berschauer

Das Erzbistum berichtet:
Neupriester Jonathan Berschauer aus der Kirchengemeinde St. Johannes Baptist in Wilnsdorf-Rödgen wurde 1988 in Tübingen geboren. Sein Abitur machte Berschauer am Gymnasium Wilnsdorf. Danach leistete er Zivildienst im Bereich des Sozialen Dienstes im Alten- und Pflegeheim Marienheim in Siegen. Von 2009 bis 2015 absolvierte Berschauer das Studium der Theologie an der Theologischen Fakultät Paderborn und an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau, das er als Diplom-Theologe abschloss. Von 2015 bis 2018 absolvierte Berschauer mit dem Masterstudiengang „Management und Führungskompetenz“ an der Katholischen Hochschule Freiburg in Freiburg im Breisgau und Stuttgart ein Zweitstudium, das er als „Master of Arts“ beendete. Während seines Zweitstudiums arbeitete er im Bischöflichen Ordinariat der Diözese Rottenburg-Stuttgart in der Stabsstelle Entwicklung. Bereits seit seinem Wiedereintritt ins Erzbischöfliche Priesterseminar Paderborn Anfang 2019 war Berschauer im Pastoralen Raum Pastoralverbund Corvey, in der Pfarrei St. Nikolai Höxter tätig, wo er auch als Diakon wirkte. Als Neupriester wird Jonathan Berschauer seine Primiz in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Wilnsdorf-Rödgen am 29. Mai 2021 feiern. Seine Nachprimiz ist geplant für den 30. Mai 2021 um 10.30 Uhr in Herz Jesu Niederdielfen, eine Filialgemeinde von St. Johannes Baptist Rödgen, sowie in der Pfarrkirche St. Nikolai in Höxter am 13. Juni 2021 um 18.30 Uhr, wo Berschauer während seines Diakonates im Einsatz war.
Neupriester Jonathan Berschauer wird eingesetzt als Vikar in der Pfarrei St. Nicolai, Lippstadt im Pastoralen Raum Pastoralverbund Lippstadt.. Leiter ist Dechant Thomas Wulf.

Ältere Einträge Aktuellere Einträge