Tag Archives: Gottesdienst

Wozu Gott? Hat Glaube Zukunft?

„Der Letzte macht das Licht aus?! – „Ihr seid das Licht der Welt?“

 

(zum Vergrößern bitte anklicken)

Beim  „Lightroom“-Gottesdienst am kommenden Mittwoch, 13. November, 19 Uhr, in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Höxter steht das Spannungsfeld zwischen der pessimistischen Prognose für die Kirchen in Deutschland auf der einen und dem ermutigenden Jesus-Wort aus dem Matthäus-Evangelium auf der anderen Seite im Mittelpunkt. Denn die Worte Jesu Christi sind mit dem Auftrag verbunden, ihm nachzufolgen und seine frohe Botschaft zu verkünden. Wie eine Christus-Nachfolge heute möglich ist – dieser Frage gehen die Besucher des etwas anderen Gottesdienstes nach. Sie begeben sich zunächst aber auf die Spuren der Mönche, die vor fast 1200 Jahren vom französischen Corbie auszogen, um der Einöde des Sachsenlandes ein Kloster zu gründen. Diese Abtei im Weserbogen bei Höxter – Corvey – ist heute Weltkulturerbe. Monsignore Andreas Kurte, Personalchef des Erzbistums Paderborn und früherer Pfarrdechant in Höxter, erläutert im Interview mit Dr. Michael Stoltz die Geschichte Corveys, seine frühere Bedeutung als Zentrum der Christenheit und das Auf und Ab des Christentums im Laufe der Jahrhunderte. Als neue Form, den Glauben heute zu thematisieren, stellt die Journalistin Sabine Robrecht anschließend die Alpha-Kurse vor, mit denen der Pastoralverbund gerade die Firmvorbereitung startet. Eine große Rolle in der Gestaltung dieses besonderen Gottesdienstes spielen natürlich das Licht und seine weitreichende Symbolik. Es gibt der Gottesdienstreihe „Lightroom“ auch ihren Namen. „Wir möchten ein Thema beleuchten und in das Licht Gottes stellen“, erläutert das Vorbereitungsteam, das sich auf viele Gäste freut. Die Besucher erwartet auch ein Info-Stand zu den Alphakursen. Und: Die Gäste können sich auf die Gruppe „Come together“ aus Stahle freuen, die den Gottesdienst musikalisch gestaltet und vor kurzem erst die Gläubigen der Sonntagabend-Messe in St. Nikolai in Höxter begeistert hat.  Der „Lightroom“-Gottesdienst ist Teil der ökumenischen Veranstaltungsreihe „Wozu Gott – hat Glaube Zukunft?“

 

zum Lesen bitte anklicken

Zum Lesen anklicken

Lightroom…der etwas andere Gottesdienst

Was passiert, wenn wir sterben?

Wenn Dein Gehirn nicht mehr da ist, bist Du auch nicht mehr! Jedenfalls nicht mehr als Mensch hier auf der Erde. Aber wo bist Du dann?

Der Tod eines Menschen stellt Fragen: „Wohin gehe ich? Was darf ich hoffen?“. Der Tod greift das auf, was uns im Alltag immer wieder begegnet. In unserem Leben erfahren wir immer wieder verschiedene Abschiede. Wir erleben oder hören vom Tod eines Menschen. Was wird sein nach dem Tod?

Einlagung zu Lightroom

Einladung

Sonja Berg , Bestatterin zu Gast am 25.02.2018 um 17.00 Uhr in St. Peter & Paul, Höxter

Für den dritten Gottesdienst von „Lightroom“ am 25.02. 2018 um 17.00 Uhr in der Kirche St. Peter & Paul in Höxter (Stephanusstr.11) wird die Bestatterin Sonja Berg als Interviewpartnerin zum Thema „Was passiert, wenn wir sterben?“ zur Verfügung stehen und gemeinsam mit Gemeindereferent Carsten Sperling von ihren Erfahrungen berichten.

Beim letzten Gottesdienst in Lütmarsen konnte das Vorbereitungsteam ca. 300 Besucher begrüßen.

Das Team von Lightroom und die Musikgruppe „Come together“ – unter der Leitung von Andreas Ostermann und Christine Ludwig –  freuen sich auch am 25.02.2018 auf Ihren Besuch.

 

Lightroom…der etwas andere Gottesdienst

Mit dem Gottesdienst – Projekt „Lightroom“ möchte der Pastoralverbund Corvey einen neuen Treffpunkt für die Begegnung mit Gott anbieten.

Dr. Michael Stoltz, Allgemeinmediziner  kommt am 28.01.2018 um 17.00 Uhr nach Lütmarsen

Für den inzwischen zweiten Gottesdienst von „Lightroom“ am 28.01. 2018 um 17.00 Uhr Plakat zu Lightroom in der Kirche  St. Marien in Lütmarsen (Kirchstraße) hat sich als Interviewpartner Dr. Michael Stoltz angekündigt. Das Thema dieses Gottesdienstes wird sein: „Willst du mit mir Drogen nehmen? Komm, wir gehen zusammen den Bach runter“! Seit jeher nutzen Menschen Drogen, um dem ungeliebten Alltag und seinen Problemen zu entfliehen – oder um über sich hinauszuwachsen. Stars und Politiker erliegen der Versuchung genauso, wie der einfache Nachbar. Mit Dr. Stoltz und einem weiteren Gast wollen wir darüber ins Gespräch kommen.

Gemeindereferent Carsten Sperling vom Pastoralverbund Corvey freut sich mit seinem Team und der Musikgruppe „Come together“ – unter der Leitung von Andreas Ostermann und Christine Ludwig – auf Ihren Besuch.

Lightroom…der etwas andere Gottesdienst

Start eines modernen Gottesdienst-Projektes in Fürstenau

Mit dem Gottesdienst – Projekt „Lightroom“ möchte der Pastoralverbund Corvey einen neuen Treffpunkt für die Begegnung mit Gott anbieten. Lightroom tut dies ganz schlicht in der Gestaltung und einfach in der Verständlichkeit. Die Themen sind dem konkreten Leben junger Menschen entnommen. Was sie bewegt, ermutigt oder traurig macht, soll zur Sprache kommen. Musik und Licht spielen dabei besondere Rolle. Lightroom ist ein moderner Gottesdienst – etwas anders, etwas bunter und mit interessanten Gästen, die auf einem Sofa interviewt werden.

Friedhelm Ribberger aus Witten kommt am 03.12.2017 um 17.00 Uhr

Für den ersten Gottesdienst von „Lightroom“ am 03.12.2017 um 17.00 Uhr im Tambourheim in Fürstenau (Schreweweg 2) hat sich Friedhelm Ribberger angekündigt. Ribberger ist Vorsitzender von Nangina e.V. – Junge Menschen für die eine Welt. Im Gottesdienst wird er als erster Gast auf dem Sofa von seinem bekannten Projekt (www.nangina.de) berichten. Gemeindereferent Carsten Sperling vom Pastoralverbund Corvey freut sich mit seinem Team auf Ihren Besuch.

Zwei Gottesdienstbezirke –

Zuständigkeiten Priester-Diakone

 Bildmarke_ZukunftsbildAus organisatorischen Gründen haben wir im Pastoralverbund im vergangenen Jahr drei „Gottesdienstbezirke“ gebildet, die in etwa den alten Pastoralverbünden entsprachen. Die Rückkehr Pastor Dr. Victor Ifeanyis nach Nigeria und der Umzug von Pfd. Krismanek nach Höxter Anfang Juni 2016 macht eine Anpassung der Gottesdienstbezirke erforderlich.

Ab dem 01.07.16 werden – auch mit Blick auf die Personalplanung des Erzbistums (Personalplan 2024) – zwei Gottesdienstbezirke gebildet, innerhalb derer (Gottesdienst-)Termine u. ä. abgestimmt werden. weiterlesen »

Dem Himmel so nah ………

und das immer wieder sonntags um 18.30 Uhr
Foto 77 - Sommerkirche Köterberg

Sommerkirche – Köterberg

Die Sommerkirche 2016 des Pastoralverbundes Corvey packt die Koffer und geht auf Reisen und zwar an 8 Sonntagen vom 10. Juli – 28. August 2016 , um Gottesdienst unter freiem Himmel zu feiern. An die 200 Gläubigen waren in den letzten Jahren jeweils dabei. Manche pilgerten sogar zu allen Stationen, so dass man schon von einer Sommerkirchengemeinde sprechen konnte.
Es ist schon zu einer Tradition geworden, denn zum 4. Mal richten die Pfarrgemeinderäte der beteiligten Gemeinden die Eucharistiefeier am Sonntagsabend an ungewöhnlichen Orten im Corveyer Land aus. weiterlesen »

Betrifft: Gottesdienstordnung

GottesdienstDie im Sommer anstehende Rückkehr von Pastor Dr. Victor Ifeanyi veranlasst uns, die Gottesdienstordnung im Pastoralverbund anzupassen. Ziel ist es weiterhin durch eine Fortschreibung der bisherigen Gottesdienstordnung sicherzustellen, dass in jeder Kirche an jedem Samstag/Sonntag und an einem Werktag ein Gottesdienst für die Gemeinde stattfindet. weiterlesen »

Neue Ministranten im Pastoralverbund

los geht'sEinzug

In einem jugendlichen Festhochamt in Bödexen wurden über 40 neue Ministranten des Pastoralverbundes Corvey im Oktober in den liturgischen Dienst eingeführt.Gruppenbilddie Musik

Mit ihrem deutlichen „ich bin bereit“ bestätigten sie ihre Bereitschaft zum Dienst am Tisch des Herrn. Der Aufnahmefeier gingen gemeinsame Ausbildungssamstage in Brenkhausen und Bosseborn voraus. Sowie das große Zeltlager nach den Sommerferien im Kloster Brenkhausen. Zusätzlich trafen sich die jeweiligen Ortsgruppen in ihren Kirchen zum Üben.

Musikalisch wurde das Hochamt durch ältere Ministranten gestaltet. Das große Highlight Blick von Obenwar das festliche „Großer Gott wir loben dich“ am Ende des Gottesdienstes, die Hymne der Ministranten.

Mit den beiden Stadtgemeinden des PVs „St. Nicolai“ und „St. Peter und Paul“ wurden in diesem Jahr 50 neue Ministranten aufgenommen.

Im Internet findet man die Ministranten unter: www.ministrantenweb.blogspot.de oder bei Facebook/ministrantenweb 

Ältere Einträge