Fehlgeburtenbestattung

Grabfeld für fehlgeborene KInder

Grabfeld für fehlgeborene Kinder

Auf dem Grabfeld in Höxter findet viermal im Jahr,  im Februar, Mai, August und November, jeweils dienstags um 14.00 Uhr, eine Beisetzung fehlgeborener Kinder statt.

Die Termine im Jahr 2017 sind:

Dienstag, 21. Februar

Dienstag, 16. Mai

Dienstag, 19. September

Dienstag, 28. November

 

Bild 1

Blick in die Trauerhalle

Mütter, die bei der Fehlgeburt ihres Kindes im St.Ansgar Krankenhaus Höxter medizinisch betreut wurden, bekommen vor ihrer Entlassung ein Schreiben in Form eines Flyer an die Hand, das sie u.a. über Abschiedsfeier und Bestattung informiert.
Etwa drei Wochen vor jeder Beerdigung auf dem Grabfeld werden die betroffenen Eltern noch einmal schriftlich eingeladen.

 

Bild 6

Gedenksteine mit Namen

Diese Aufgabe liegt aus Gründen der Schweigepflicht in den Händen von Dr. Siegfried Stephan, Arzt und Beauftragter für Medizincontrolling und Qualitätsmanagement im St. Ansgar Krankenhaus.

Vor einer Bestattung bettet Uwe Berg vom Bestattungs-unternehmen Berg die sterblichen Überreste Kinder gemeinsam in den Sarg.
In der Regel sind es vierteljährlich zwischen 25 und 40 Föten, bzw. tot geborene Kinder unter 500 g.

 

⇒ weitere Informationen zum Grabfeld fehlgeborener Kinder

⇒ die Liturgie der Abschiedsfeier und ihre Symbole