Tag Archives: Musik

„Weihnachten durch hundert Jahre“

So lautet der Titel des Weihnachtskonzertes zum Ende der Weihnachtszeit. Am 12.01.2020 können Sie um 16.00 Uhr in der Hl.Kreuz Kirche in Ottbergen die Feststimmung ausklingen lassen! Sie hören eine sehr interessante Mischung aus Sologesang (mit Orgel) und „a capella“ Chorsätzen (ohne Orgel). Natürlich auch eingerahmt von festlichen Orgelwerken. Unsere Kirchenmusikerin Anna Bednarek, die Sopranistin Ulla Probst, der Tenor Hans Hermann Jansen und der Baß Markus Brinkmann führen durch 100 Jahre Weihnachten. Es erklingt Musik aus der „alten“ und „neuen“ Welt, von der Romantik bis in die heutige Zeit. Der Komponist Peter Cornelius (1824-1874) ist ebenso vertreten wie Felix Nowowiejski (1877-1946) oder Rex Koury (1912-2006), Sie hören ein schwedisches Weihnachtslied, Gospelklänge aus den Südstaaten, Musik aus England, die „Rosa Mystica“. Zum Abschluss des Konzertes dürfen Sie die Weihnachtszeit auch selbst stimmlich verabschieden. „Singt, Völker, singt und freuet euch“ fasst die Weihnachtsbotschaft -über die Kontinente hinweg- noch einmal zusammen.

Wozu Gott? Hat Glaube Zukunft?

„Der Letzte macht das Licht aus?! – „Ihr seid das Licht der Welt?“

 

(zum Vergrößern bitte anklicken)

Beim  „Lightroom“-Gottesdienst am kommenden Mittwoch, 13. November, 19 Uhr, in der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Höxter steht das Spannungsfeld zwischen der pessimistischen Prognose für die Kirchen in Deutschland auf der einen und dem ermutigenden Jesus-Wort aus dem Matthäus-Evangelium auf der anderen Seite im Mittelpunkt. Denn die Worte Jesu Christi sind mit dem Auftrag verbunden, ihm nachzufolgen und seine frohe Botschaft zu verkünden. Wie eine Christus-Nachfolge heute möglich ist – dieser Frage gehen die Besucher des etwas anderen Gottesdienstes nach. Sie begeben sich zunächst aber auf die Spuren der Mönche, die vor fast 1200 Jahren vom französischen Corbie auszogen, um der Einöde des Sachsenlandes ein Kloster zu gründen. Diese Abtei im Weserbogen bei Höxter – Corvey – ist heute Weltkulturerbe. Monsignore Andreas Kurte, Personalchef des Erzbistums Paderborn und früherer Pfarrdechant in Höxter, erläutert im Interview mit Dr. Michael Stoltz die Geschichte Corveys, seine frühere Bedeutung als Zentrum der Christenheit und das Auf und Ab des Christentums im Laufe der Jahrhunderte. Als neue Form, den Glauben heute zu thematisieren, stellt die Journalistin Sabine Robrecht anschließend die Alpha-Kurse vor, mit denen der Pastoralverbund gerade die Firmvorbereitung startet. Eine große Rolle in der Gestaltung dieses besonderen Gottesdienstes spielen natürlich das Licht und seine weitreichende Symbolik. Es gibt der Gottesdienstreihe „Lightroom“ auch ihren Namen. „Wir möchten ein Thema beleuchten und in das Licht Gottes stellen“, erläutert das Vorbereitungsteam, das sich auf viele Gäste freut. Die Besucher erwartet auch ein Info-Stand zu den Alphakursen. Und: Die Gäste können sich auf die Gruppe „Come together“ aus Stahle freuen, die den Gottesdienst musikalisch gestaltet und vor kurzem erst die Gläubigen der Sonntagabend-Messe in St. Nikolai in Höxter begeistert hat.  Der „Lightroom“-Gottesdienst ist Teil der ökumenischen Veranstaltungsreihe „Wozu Gott – hat Glaube Zukunft?“

 

zum Lesen bitte anklicken

Zum Lesen anklicken

Heilige Messe mit besonderer Musik

Heilige Messe mit besonderer Musik

zum Vergrößern bitte anklicken

 

 

An diesem Sonntag, den 06.10., 18.30 Uhr, in der

St. Nikolaikirche zu Höxter

Es kommt ein junges, talentiertes Duo der Jugendband

St. Katharina Unna.

Herzliche Einladung

an alle jungen und junggebliebenen Menschen!“

 

Taizegebet in Corvey 15.09.2019

zum Vergrößern bitte anklicken

 

 

Herzliche Einladung zum Taizé-Gebet nach Corvey am Sonntagabend, den 15.09., 20.00 Uhr. Dort kann man bei Kerzenschein, Stille und meditativen Gesängen zur Ruhe und zum Gebet finden

„Weihnacht in Europa“

Orgelkonzert Ottbergen So lautet der Titel des Weihnachtskonzertes am 13.01.2019 in Ottbergen.

Wir laden herzlich ein, um 16:00 Uhr die weihnachtliche Festzeit in der Heilig Kreuz Kirche, Ottbergen feierlich ausklingen zu lassen.

Der Eintritt ist frei, am Ende des Konzertes wird um eine Spende für die Kirchenmusiker gebeten.

Es erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Charles Manney, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Feliks Nowowiejski. Sie hören Weihnachtslieder aus England, Schweden und Polen.

Die Ausführenden sind Ulla Probst (Gesang), Anna Bednarek, die Kirchenmusikerin des Pastoralverbundes Corvey (Gesang und Orgel) und Markus Brinkmann (Orgelbegleitung).

Feliks Nowowiejski wurde 1877 im Ermland geboren, studierte in Berlin und Regensburg. Von ihm stammt die Melodie zum religiösen polnischen Nationallied, der „Rota“. Mit der Enkeltochter des Komponisten verbindet Frau Bednarek noch heute eine tiefe Freundschaft aus gemeinsamen Studienzeiten, Frau Bednarek gehört auch der Feliks-Nowowiejski–Gesellschaft an, die sich besonders um den Erhalt des umfangreichen Schaffens des Komponisten kümmert. Zu Gehör kommt sein Opus 31 Nr. 3 „Weihnacht in der uralten Marienkirche zu Krakau“. Das Werk entstand 1911.

Zu den bekannteren Stücken gehört die Arie „Schließe, mein Herze, dies selige Wunder“ aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach und von Felix Mendelssohn-Bartholdy „Sei stille dem Herrn“ aus seinem Oratorium „Elias“ Op. 70. Mit nordischer Melancholie glänzt „Betlehems stjärna“, ein schwedisches Weihnachtslied. Im schlichten Volkston ist das polnische „Lulajże Jezuniu“ gehalten, das abwechselnd auf deutsch und polnisch erklingt. Was auf keinen Fall fehlen darf: „Angels we have heard on high“ sowie „Hark! The herald angels sing“.

Beschwingt, mit weihnachtlicher Stimmung verlässt man nach ca. 40 Minuten die Heilig Kreuz Kirche in Ottbergen.

Chor- und Orgelkonzerte im skandinavischen Volkston – „Missa Popularis“ von Mårten Jansson

 Projektchor und das -ensemblDer schwedische Komponist und Chorleiter Mårten Jansson etabliert sich seit einiger Zeit mehr und mehr in der Chorszene, ist in Deutschland allerdings bisher noch wenig bekannt. Am Samstag, den 03. November 2018, findet um 17.00 Uhr ein Konzert mit seiner „Missa Popularis“ in der ev. Lutherkirche am Markt in Holzminden statt. Das Werk greift verschiedene Tanzformen skandinavischer Volksmusik auf und setzt sie in eine lautmalerische Messform für Chor und Streichensemble um. In dem Konzert wird diese Komposition mit Orgelmusik von Johann Sebastian Bach und Tomaso Albinoni umrahmt, gespielt von der Kirchenmusikerin des Pastoralverbunds Corvey Anna Bednarek, die seit 2017 eine sog. „Leuchtturmstelle“ im Erzbistum Paderborn innehat und in Höxter lebt. Bevor alle Sätze der Messe am Stück erklingen, wird anhand einiger live gespielter markanter Stellen die Struktur der kreativen Komposition anschaulich erläutert, um den Zugang zu dieser Musik zu erleichtern. Dazu wird es ein Programmheft mit deutscher Übersetzung der lateinischen Texte und weiteren Hintergrundinformationen geben. Der Projektchor und das -ensemble arbeiten bereits im vierten Jahr miteinander und führten verschiedene größere Werke für diese Besetzung gemeinsam auf (u. a. „Stabat mater“ von Giovanni Battista Pergolesi oder die „Messe d-Moll“ von Peter Cornelius). Es musizieren für Sie Ulla Probst (Sopran), Lisa Fischer (Sopran), Hanne Lötters (Mezzosopran), Dr. Eva Koch (Mezzosopran), Anna Bednarek (Orgel/Alt), Katharina Knop (Alt), Markus Brinkmann (Bass), Dr. Jakob Ley (Violine), Jonas Zoche (Violine), Barbara Gerken (Viola), Dr. Gerhild Mignat (Violoncello) und Prof. Dr. Kai Koch (Leitung). Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten. Eine weitere Aufführung findet am Sonntag, den 04. November 2018, in der St.-Nikolai-Kirche in Höxter um 16.00 Uhr statt.

Adonia-Musical HERZSCHLAG

Logo Adonia Am Freitag, 19.10.2019, wird um 19:30 Uhr das Adonia-Musical HERZSCHLAG in der Stadthalle Höxter, von ca. 70 Jugendlichen mit Live-Band, Schauspiel und Gesang aufgeführt. Einlass ist ab 18:30 Uhr, der Eintritt ist frei, gegen Ende der Veranstaltung werden freiwillige Spenden gesammelt. Es gibt auch wieder Adonia-CDs, Notenhefte, Bücher, Bibeln, etc. zu kaufen.
Die gesamte Adonia-Gruppe übernachtet nach dem Konzert in Höxter und Umgebung. Dazu werden Gastgeber gesucht, die die Jugendlichen und ihre Begleiter für eine Übernachtung mit Frühstück und Lunchpaket aufnehmen, es kommen immer zwei oder mehr Personen in eine Familie. Wer junge Gäste aufnehmen kann, melde sich bitte bei Martina Krog Tel. 05271-180735, krog.trappe@t-online.de. Auch Helfer für das Abendessen in der Dechanei melden sich bitte bei Frau Krog.

HERZSCHLAG – Die Story

Maria und Marta sitzen verzweifelt in der Notaufnahme des Herz-Jesu-Krankenhauses, während die Ärzte um das Leben ihres Bruders Lazarus kämpfen. Ihr Freund Immanuel kommt erst, als Lazarus bereits tot ist. In ihren dunkelsten Stunden erfahren sie die übernatürliche Kraft von dem, der sagt, er selbst sei die Auferstehung und das Leben. Eine moderne Umsetzung der biblischen Geschichte über die Geschwister aus Bethanien. HERZSCHLAG_TourflyerHerbst_ONLINE

Kirchenmusik im Pastoralverbund: Kantorenausbildung

Durch die Einrichtung der „Leuchtturmstelle Kirchenmusik“ können wir einen besonderen Akzent auf die Entwicklung der Kirchenmusik legen.

Daher möchten wir alle Interessierten aus dem Pastoralverbund zu einer Vorsänger- und Kantorenausbildung einladen.

Der liturgische Dienst des Kantors bzw. der Kantorin hat durch das II. Vatikanische Konzil bereits vor über 50 Jahren eine neue Bedeutung erlangt. Leider ist in vielen Gemeinden dieser eigenständige Dienst noch nicht verbreitet. Gerade das Gotteslob 2013 mit seinen zahlreichen neuen Gesängen für unterschiedliche Gottesdienstformen setzt die musikalische Einbeziehung von Menschen voraus, die einzeln oder in kleinen Gruppen den Gemeindegesang anführen, im Wechsel mit der Gemeinde singen oder mit besonderen Parts den Gottesdienst bereichern (besonders: Sonntagspsalmen, Halleluja-Vers).

Voraussetzung zur Teilnahme sind Notenkenntnisse und eine stimmliche Eignung. Das erste Treffen ist am Mittwoch, 10.10.18, 20:00 Uhr im Pfarrheim St. Peter und Paul (Ostpreußenstr. 7). Ab dann ist es geplant, dass die Treffen an jedem ersten Mittwoch im Monat dort stattfinden sollen.

Nähere Informationen: Anna Bednarek, Kirchenmusikerin im Pastoralverbund

Ältere Einträge