Konzerte

Sonntag, 13.01.19, Hl. Kreuz Ottbergen: „Weihnacht in Europa“

So lautet der Titel des Weihnachtskonzertes in Ottbergen. Wir laden herzlich ein, um 16:00 Uhr die weihnachtliche Festzeit in der Heilig Kreuz – Kirche Ottbergen feierlich ausklingen zu lassen. Der Eintritt ist frei, am Ende des Konzertes wird um eine Spende für die Kirchenmusiker gebeten. Es erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Charles Manney, Felix Mendelssohn – Bartholdy, Feliks Nowowiejski. Sie hören Weihnachtslieder aus England, Schweden und Polen. Die Ausführenden sind Ulla Probst (Gesang), Anna Bednarek, die Kirchenmusikerin des Pastoralverbundes Corvey (Gesang und Orgel) und Markus Brinkmann (Orgelbegleitung). Feliks Nowowiejski wurde 1877 im Ermland geboren, studierte in Berlin und Regensburg. Von ihm stammt die Melodie zum religiösen polnischen Nationallied, der „Rota“. Mit der Enkeltochter des Komponisten verbindet Frau Bednarek noch heute eine tiefe Freundschaft aus gemeinsamen Studienzeiten, Frau Bednarek gehört auch der Feliks-Nowowiejski–Gesellschaft an, die sich besonders um den Erhalt des umfangreichen Schaffens des Komponisten kümmert. Zu Gehör kommt sein Opus 31 Nr.3 „Weihnacht in der uralten Marienkirche zu Krakau“. Das Werk entstand 1911. Zu den bekannteren Stücken gehört die Arie „Schließe, mein Herze, dies selige Wunder“ aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach und von Felix Mendelssohn-Bartholdy „Sei stille dem Herrn“ aus seinem Oratorium „Elias“ Op.70. Mit nordischer Melancholie glänzt „Betlehems stjärna“, ein schwedisches Weihnachtslied. Im schlichten Volkston ist das polnische „Lulajże Jezuniu“ gehalten, das abwechselnd auf deutsch und polnisch erklingt. Was auf keinen Fall fehlen darf: „Angels we have heard on high“ sowie „Hark! The herald angels sing“. Beschwingt, mit weihnachtlicher Stimmung verlässt man nach ca. 40 Minuten die Heilig Kreuz – Kirche in Ottbergen.

Sonntag04.11.18, St. Nikolai Höxter: „Missa popularis

So lautet der Titel des Sonderkonzertes im Pastoralverbund Corvey um 16:00 Uhr in der St. Nikolai Kirche. Die „Missa popularis“ von Mårten Janson wird eingerahmt von Orgelwerken der Komponisten T. Albinoni und J.S. Bach. Musikalische Gestaltung: Projektchor und Projektensemble Höxter/Holzminden unter Leitung von  Prof. Dr. Kai Koch/München; Orgel: Anna Bednarek Kirchenmusikerin des PV Corvey. Anna Bednarek und Prof. Dr. Kai Koch kennen sich seit gemeinsamen Studienzeiten an der Hochschule für Musik in Detmold. Sie finden sich seit dem immer wieder einmal zum gemeinsamen Musizieren zusammen. Am Ausgang des Konzertes wird um eine Kollekte für die Pflege der Orgel der St. Nikolai Kirche gebeten.

Sonntag, 07.10.18, St. Nikolai Höxter: „Ave Maria, gratia plena“

So lautet der Titel des Herbstkonzertes am 07.10.2018 im Pastoralverbund Corvey. Im Rosenkranzmonat Oktober liegt der Schwerpunkt auf Marianischen Liedern. Jedoch wird unter anderem auch ein zeitgenössisches „Vater unser“ zu hören sein. An der Orgel der höxteraner St. Nikolai Kirche begleitet die Kirchenmusikerin des Pastoralverbunds Anna Bednarek um 16.00 Uhr den Tenor Nils Kothen aus Alfeld. Dieser bringt Werke von Antonin Dvorâk, Max Reger, Arvo Pärt und Luigi Gordigiani zu Gehör. Auch Anna Bednarek wird solistisch als Altistin (Abseits von Schubert oder Gounod) mit einem „Ave Maria“ von Michał Lorenc zu hören sein. Weiterhin spielt sie Werke für Orgel solo von Gordon Young, Joseph Rheinberger und Felix Mendelssohn-Bartholdy. Die Orgelwerke haben überwiegend romantischen Charakter. Anna Bednarek und Nils Kothen kennen sich seit gemeinsamen Studienzeiten an der Hochschule für Musik in Detmold. Das eingespielte Duo findet sich seit dem immer wieder einmal zum gemeinsamen Musizieren zusammen. Am Ausgang des Konzertes wird um eine Kollekte für die Pflege der Orgel der St. Nikolai Kirche gebeten. Seit 20 Jahren tut sie nun seit der letzten Renovierung ihren Dienst. Nach 2 Jahrzehnten Heizungsluft und Kerzenruß benötigt sie jetzt dringend eine große Reinigung, um wieder in alter Frische erklingen zu können. Zugleich wird die noch aus den 70iger Jahren stammende und inzwischen veraltete elektrische Steuerung der Register erneuert und auf einen heutigen Standard gebracht.