Segnungsgottesdienst für Liebende

SegnungsGottesdienst Unter dem Leitwort „Ein Segen für die Liebe“ findet in Höxter zum sechsten Mal am Fest des heiligen Valentin ein ökumenischer Segnungsgottesdienst für Liebende statt. Anlass ist das Fest des heiligen Bischofs Valentin, das bereits seit dem Jahr 350 nach Christus am 14. Februar in der Kirche begangen wird. Da er als Patron der Liebenden gilt wurde aus diesem Tag der sogenannte „Valentinstag“. Ob verheiratet oder unverheiratet, an diesem Tag sind Paare, Freunde und am Thema Interessierte eingeladen, sich dem Geschenk der Freundschaft, der Liebe und Partnerschaft erneut bewusst zu werden und sich durch den Segen Gottes stärken zu lassen.

Der Gottesdienst beginnt am Donnerstag, den 14. Februar 2019 um 18.30 Uhr in der St. Nikolai Kirche in Höxter. Geleitet wird der Segnungsgottesdienst von Reinhard Schreiner, evangelischer Pfarrer i.R., Heinrich Esau, Gemeindereferent der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde am Knüll und Marie-Luise Bittger, Gemeindereferentin des katholischen Pastoralverbundes Corvey.

Plakat Valentin 2019

Kirche als Energiequelle der Gesellschaft?!

Prof. Dr. Peter Schallenberg

Prof. Dr. Peter Schallenberg

Wir laden herzlich ein zum Vortrag von Prof. Dr. Peter Schallenberg:

Kirche als Energiequelle der Gesellschaft?! Wie kann ausgerechnet Kirche den Zusammenhalt in unserer Demokratie fördern? 

Mittwoch, 27. Februar 2019, 19.30 Uhr

Dechanei , Höxter , Marktstr. 21

Auch in der deutschen Gesellschaft gibt es in vielen Bereichen Anzeichen für einen nachlassenden Zusammenhalt. Nicht umsonst beschworen die Neujahrsansprachen hochrangiger Politiker den Gemeinschaftssinn in unserer Gesellschaft.

Da ist auch Kirche gefragt: Kann die Kirche durch ihre Botschaft der Liebe beitragen zu einer Gesellschaft, die die unantastbare Würde eines jeden Menschen achtet und die umfassende Entfaltung jeder Person anstrebt?

Wie kann sie dazu die christlichen Grundwerte, vor allem Gerechtigkeit und Solidarität, aktivieren?  Was kann der einzelne Christ, was die Institution tun?

Msgr. Prof. Dr. Peter Schallenberg ist Professor für Moraltheologie an der Theologischen Fakultät Paderborn, seit 2010 außerdem Direktor der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle in Mönchengladbach.

 

„Weihnacht in Europa“

Orgelkonzert Ottbergen So lautet der Titel des Weihnachtskonzertes am 13.01.2019 in Ottbergen.

Wir laden herzlich ein, um 16:00 Uhr die weihnachtliche Festzeit in der Heilig Kreuz Kirche, Ottbergen feierlich ausklingen zu lassen.

Der Eintritt ist frei, am Ende des Konzertes wird um eine Spende für die Kirchenmusiker gebeten.

Es erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Charles Manney, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Feliks Nowowiejski. Sie hören Weihnachtslieder aus England, Schweden und Polen.

Die Ausführenden sind Ulla Probst (Gesang), Anna Bednarek, die Kirchenmusikerin des Pastoralverbundes Corvey (Gesang und Orgel) und Markus Brinkmann (Orgelbegleitung).

Feliks Nowowiejski wurde 1877 im Ermland geboren, studierte in Berlin und Regensburg. Von ihm stammt die Melodie zum religiösen polnischen Nationallied, der „Rota“. Mit der Enkeltochter des Komponisten verbindet Frau Bednarek noch heute eine tiefe Freundschaft aus gemeinsamen Studienzeiten, Frau Bednarek gehört auch der Feliks-Nowowiejski–Gesellschaft an, die sich besonders um den Erhalt des umfangreichen Schaffens des Komponisten kümmert. Zu Gehör kommt sein Opus 31 Nr. 3 „Weihnacht in der uralten Marienkirche zu Krakau“. Das Werk entstand 1911.

Zu den bekannteren Stücken gehört die Arie „Schließe, mein Herze, dies selige Wunder“ aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach und von Felix Mendelssohn-Bartholdy „Sei stille dem Herrn“ aus seinem Oratorium „Elias“ Op. 70. Mit nordischer Melancholie glänzt „Betlehems stjärna“, ein schwedisches Weihnachtslied. Im schlichten Volkston ist das polnische „Lulajże Jezuniu“ gehalten, das abwechselnd auf deutsch und polnisch erklingt. Was auf keinen Fall fehlen darf: „Angels we have heard on high“ sowie „Hark! The herald angels sing“.

Beschwingt, mit weihnachtlicher Stimmung verlässt man nach ca. 40 Minuten die Heilig Kreuz Kirche in Ottbergen.

Kirchenvorstandswahl November 2018

KV WerbungAm 17./18.11.18 finden im Erzbistum Paderborn die Wahlen für die Kirchenvorstände (KV) statt. Der Kirchenvorstand schafft die Voraussetzung, dass die seelsorglichen und caritativen Aufgaben der Gemeinde erfüllt werden können.

Die KV-Wahl ist am 15./16.09.18 angeordnet und Wahlausschüsse sind gebildet worden. Die Kandidatenlisten hängen ab dem 14.10.18 aus.

Bis zum 26.10.18 können beim Wahlausschuss Ergänzungsvorschläge zur Kandidatenliste gemacht werden. Briefwahl kann bis zum 14.11.18 in den jeweiligen Kontaktbüros bzw. im Zentralen Pfarrbüro in Höxter beantragt werden. Bitte beachten Sie die Aushänge der Kirchenvorstände bzw. des Wahlausschusses in den Schaukästen!

Nach der Wahl findet im Dezember die konstituierende Sitzung der neuen Kirchenvorstände statt, die anschließend ihre Arbeit aufnehmen.

 

 

Ältere Einträge Aktuellere Einträge