Musik

Musik kann die Welt zusammen bringen

Bowdoin Chamber Choir

Bowdoin Chamber Choir

Bowdoin Chamber Choir 02-001 plakat-15maerz2015-boekendorf-001

BCCC-Kammerchor aus USA kommt auf seiner Deutschlandtournee als Gast ins Kulturland Kreis Höxter

Der Bowdoin College Chamber Choir BCCC unter Leitung von Prof. Robert Greenlee befindet sich auf Deutschlandtournee und vom 10. -16. März 2015 sind die dreißig Sängerinnen und Sänger zu Gast im Kulturland Kreis Höxter, wo sie in Bellersen untergebracht sein werden. Neben Führungen, Proben und gemeinsame Aktivitäten stehen musikalische Begegnungen auf dem Programm, ein Konzert in Paderborn am 12.3. im Liborianum und ein Abschluss in der Klosterregion am Sonntag, den 15. März 2015.
Der Kammerchor gehört zum Bowdoin College, einer Universität in Brunswick (Maine, USA) mit zurzeit etwa 1.600 Studierenden.

Gegründet wurde diese private Universität als eine der ältesten der USA schon 1794. Prof. Robert K. Greenlee ist der Leiter des BCCC. Er gibt Kurse in Chor- und Instrumentalleitung, Chorliteratur, Musiktheorie und Musikgeschichte. Zusätzlich zum Chorgesang lehrt er auch Percussion-Kurse und afrikanische Vokalmusik Afrikas, Lateinamerikas und Westasiens. Seine Überzeugung ist im Chor lebendig, nämlich, dass Musik das Potential hat, eine gemeinsame Sprache für die Welt zu sein, die die vielfältigen und scheinbar antagonistischen Kulturen und Persönlichkeiten zusammen bringen kann.
Für seine Tournee hat der BCCC ein abwechselungsreiches Programm im Gepäck. Es werden u. a. Spirituals und Volkslieder aus Nordamerika, Lieder von Johannes Brahms, aber auch „Dixit Maria“ von Hans Leo Hassler und „Ubi Caritas“ von Maurice Duruflé erklingen.

Die öffentlichen Stationen am Sonntag, den 15.3.2015 sind: 9.30 Uhr, Gottesdienst in Marienmünster, 15.30 Uhr Gemeinsames Konzert mit dem Chor cantus novus zum 50. Kirchenjubiläum in Bökendorf und um 17 Uhr dann die feierliche Vesper im karolingischen Westwerk der Abtei Corvey. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Das Projekt wird gefördert von der Detmolder Bezirksregierung im Rahmen der regionalen Kulturförderung, vom Kreis Höxter, der Volksbank Paderborn Höxter-Detmold, dem LWL und der Gesellschaft der Musikfreunde. Weitere Informationen unter www.klosterlandschaft-owl.de

Schreibe einen Kommentar