Tag Archives: Sakrament

Komm! Lass uns drüber sprechen……..

Geistliches Gespräch &
Sakrament der Versöhnung  am Samstagvormittag in St. Nikolai

In der St.-Nikolai-Kirche steht an jedem Samstag zwischen 10.00 und 12.00 Uhr ein Priester für geistliche Gespräche und die Spendung des Sakramentes der Versöhnung (Beichte) zur Verfügung stehen. Ohne Voranmeldung kann man dort mit seinen Anliegen hinkommen.

Der Priester sitzt auf der rechten Seite zwischen Altar und Beichtstühlen. Nutzen Sie die Gelegenheit, um auf ein offenes Ohr zu treffen, um eine Frage oder einen Zweifel auszudrücken oder sich mit Gott zu versöhnen. Das Gespräch kann auf Wunsch in der Kirchenbank, in der Sakristei oder im Beichtstuhl stattfinden.

Um 12.00 Uhr findet zum Abschluss ein kurzes Mittagsgebet statt.

Herzliche Einladung zum Gespräch und zum Gebet!

Termine:

06.01.: mit Pastor Grunze                03.02.: mit Pasor Honisch/Pfarrechant Krismanek

13.01.: mit Pastor Nal                      10.02.: mit Vikar Klur

20.01.: mit Vikar Klur                      17.02.: mit Vikar Klur

27.01.: mit Pastor Grunze                24.02.: mit Vikar Klur

Seelsorgliche Begleitung

 

SeelsorgeSeelsorge 02

Wenn  Ihnen etwas auf der Seele brennt,

Wenn  Sie gerne mal mit jemandem sprechen möchten,

z.B. über Ihre persönliche Situation,
familiäre oder partnerschaftliche Probleme,
schwierige Lebensentscheidungen,
spirituelle oder theologische Fragen

oder

Wenn  es Ihnen um eine längerfristige Wegbegleitung geht,

dann sprechen Sie uns an!

  Seelsorge 03

 

 

 

Wenn   Sie den Wunsch haben, ein Beichtgespräch zu führen oder
anlässlich eines persönlichen Gesprächs das Bußsakrament zu empfangen,
wenden Sie sich an einen der Priester unseres Pastoralverbunds und
vereinbaren einfach einen Termin.

Die Kontaktdaten der Pastoralen Mitarbeiter finden Sie hier!

Sakramente

Sakramente – Zeichen unseres Glaubens

 

Ein Sakrament ist ein sichtbares Zeichen, das von Christus eingesetzt ist, damit er uns durch die Kraft des Heiligen Geistes beistehen kann.
Die Sakramente sind somit ein Geschenk Jesu an uns. Wenn die Kirche die Sakramente feiert, befolgt sie den Auftrag Jesu: „Tut dies zu meinem Gedächtnis!“ (Lk 22,19). Jesus erfüllt in den Sakramenten sein Versprechen: „Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt!“ (Mt 28,20)

Die katholische Kirche kennt sieben Sakramente:

  • die Taufe,
  • die Firmung,
  • die Eucharistie,
  • die Buße,
  • die Ehe,
  • die Priesterweihe und
  • die Krankensalbung.

Die Sakramente stehen an Kotenpunkten unseres Lebens. Bei Einschnitten in unserem Leben, wie z.B. Geburt, Eintritt ins Erwachsenenleben oder Beginn einer Partnerschaft, geben sie unserem Glaubensleben Halt, Kraft und die Sicherheit: Christus geht mit.
Die Sakramente der Taufe, der Eucharistie und der Firmung, die als Initiationssakramente in der Urkirche gemeinsam gespendet wurden, sind die Grundlage unseres christlichen Lebens, sie binden uns als vollständige Mitglieder in die Gemeinschaft der Christen ein.
Die Sakramente der Eucharistie, der Buße und der Krankensalbung können mehrmals im Leben empfangen werden. Selbst eine erneute Eheschließung ist nach dem Tod des Partners möglich. Unauslöschlich sind die Sakramente der Taufe, der Firmung und der Weihe, sie können nur einmal im Leben empfangen werden.