Tag Archives: Musik

„Dem Himmel so nah!“

Gospelchor Albaxen 01So fühlten sich die 55 Teilnehmer des Modern Gospel Music Workshops, die am Sonntag einen wundervollen produktiven Nachmittag mit dem Chorleiter und Musikpädagogen Daniel Kosmalski aus Hannover verbrachten, und während der Proben der von ihm eigens komponierten 5 Musikstücke zu einem stimmungsvollen Ensemble zusammen gewachsen sind. Selbst die Pause wurde den Akteuren mit einem gemeinsam gestalteten Kuchenbuffet versüst.

„Dem Himmel so nah!“ So fühlten sich auch die Besucher der letzten Sommerkirche des Pastoralverbundes Corvey in diesem Jahr, obwohl diese aufgrund der schlechten Wetterlage nicht an der Saumermündung unter freiem Himmel stattfinden konnte. Sie bekamen im Rahmen des Gottesdienstes in der Albaxer Kirche die gefühlvollen und schmissigen Musikstücke des Projektchores dargeboten. weiterlesen »

Konzert 26. Juni: Zwei Jahre Welterbe Corvey

Living-Voice 01

Der Höxteraner Gospelchor
zu Gast bei der „Kirche am See“

Im Mai besuchten die  LIVING VOICES Pfarrer Ludger Eilebrecht an seiner neuen Wirkungsstätte in Körbecke am Möhnesee. Der Tag begann mit einem Gottesdienst der sog. „Kirche am See“, den der Höxteraner Gospelchor musikalisch mitgestaltete. Diese Gottesdienste finden im Sommer in freier Natur unter einer alten Eiche statt, mit Blick auf den Möhnesee. Der Empfang war herzlich. Pfarrer Eilebrecht freute sich sehr über den Besuch und informierte sich über Neuigkeiten aus Höxter, etwa über das kommende Vitusfest oder über das mittlerweile traditionelle Konzert der  LIVING VOICES in Corvey, das der frühere Pfarrdechant mit initiiert hat. weiterlesen »

Lasst uns miteinander, lasst uns ……..

Lasst uns mit einander - Liedzeile

Bilder: www.pfarrbriefservice.de)

Vielleicht haben Sie es auch schon häufiger erfahren:

Wenn Sie eine Liedstrophe aufsagen wollten, die Sie gut zu kennen meinten, gerieten Sie plötzlich ins Stocken. Sie wussten nicht mehr weiter. In solchen Fällen hilft es, die Strophe einfach zu singen. In der Regel gelingt es uns auf diese Weise die Liedstrophe zu Ende zu bringen.
Unser musikalisches Gedächtnis ist offensichtlich verlässlicher als unser rein sprachliches.

Merkwürdigerweise gibt es im Neuen Testament nur wenige Hinweise, die über die Bedeutung der Musik und des Gesanges in der christlichen Gemeinde Auskunft geben. Auch von Jesus selbst wird nicht berichtet, dass er gesungen hat.

Chor

Bilder: www.pfarrbriefservice.de)

Einzig eine Stelle im Kolosserbrief nimmt ausdrücklich auf das Singen in der Gemeinde Bezug. In Ihr wünscht der Verfasser der Gemeinde in Kollosae eindringlich: „Singt Gott in Eurem Herzen Psalmen, Hymnen und Lieder, wie sie der Geist eingibt, denn ihr seid in Gottes Gnade“. (3,16)
Der entsprechende Text, den man daher schon als „Einsetzungswort der Kirchenmusik“ bezeichnet hat, will vor allem eines sagen:
Gott verspricht und verschenkt sich nicht nur durch das Wort, sondern auch durch die Musik und den Gesang. Ihnen kommt eine eigne verkündigende und bezeugende Bedeutung zu, sodass wir das Wort des heiligen Augustinus „wer singt, betet doppelt“ ausweiten könnten:

„Wer singt, verkündigt und bezeugt auch doppelt“.

Im Mitsingen haben wir nicht nur Teil am Glauben der Gemeinschaft, wir tragen auch selbst zu ihrem Aufbau bei. Im Idealfall hören wir nämlich -während wir singen- aufeinander, achten wir auf das gemeinsame Tempo und die Tonlage des Nachbarn. Wir lernen uns einzufügen. Das Singen verbindet so zu einer Gemeinschaft und Gemeinde.

Der Arbeitskreis zur „Auswahl der neuen Gottesloblieder“ hat für die nächsten 3 Monate wieder neue Lieder ausgesucht, die die Organisten und Chorleiter mit Ihnen einüben werden.

Winkler 01Viel Freude dabei wünscht Ihnen
Ihr
Diakon Erwin Winkler

Musik kann die Welt zusammen bringen

Bowdoin Chamber Choir

Bowdoin Chamber Choir

BCCC-Kammerchor aus USA kommt auf seiner Deutschlandtournee als Gast ins Kulturland Kreis Höxter

Der Bowdoin College Chamber Choir BCCC unter Leitung von Prof. Robert Greenlee befindet sich auf Deutschlandtournee und vom 10. -16. März 2015 sind die dreißig Sängerinnen und Sänger zu Gast im Kulturland Kreis Höxter, wo sie in Bellersen untergebracht sein werden. Neben Führungen, Proben und gemeinsame Aktivitäten stehen musikalische Begegnungen auf dem Programm, ein Konzert in Paderborn am 12.3. im Liborianum und ein Abschluss in der Klosterregion am Sonntag, den 15. März 2015.   ⇒ bitte weiterlesen

Jubilate Deo

Jubilate Deo

„Ein besonderer Dank gilt unserem Kirchenchor für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes!“

Liebe Schwestern und Brüder,

Diakon Erwin Winkler

Diakon Erwin Winkler

hinter einem solchen Dankeswort am Ende der Messfeier verbirgt sich eine über Jahrhunderte währende Sicht: Die Liturgie vollzog der Klerus, untermalt von festlicher Musik, die zur äußeren Verschönerung der Feier und zur geistlichen Erbauung der Zuhörer hinzutrat, für die Sache selbst aber entbehrlich war. Da konnte ein Chor noch so jubelnd Gott loben und preisen, wenn er das „Gloria“ einer Mozart-Messe sang, entscheidend für die Liturgie war allein, dass der Priester am Altar den Text still für sich las. Heute gilt als selbstverständlich, was die Liturgiekonstitution des zweiten Vatikanums hervorhebt, dass die Musik, vor allem der Gesang, einen „notwendigen Bestandteil der feierlichen Liturgie ausmacht“. Der Gesang umrahmt nicht das Eigentliche, er ist selbst ein wesentliches Element der Liturgie. Er ermöglicht die tätige Teilnahme aller Gläubigen am Gottesdienst der Kirche. Eine Liturgie ohne Musik bleibt sang- und klanglos.

Als wesentliches Hilfsmittel für den gottesdienstlichen Gesang liegt seit einiger Zeit das neue „Gotteslob“ vor. Nach einem etwas holprigen Start – wir erinnern uns an die verzögerte Auslieferung und das Warten auf die Orgelbücher – haben manche Gemeinden mit dem Üben der neuen Lieder mutig begonnen, andere aber noch nicht angefangen. Ziel ist es nun, dass möglichst alle Gläubigen des Pastoralverbundes dieselben Lieder in unseren Gottesdiensten singen können. Aus diesem Grunde sind alle Kirchenmusiker und Chorleiter am 7. März zu einem Treffen nach Höxter eingeladen worden, um Absprachen über das weitere gemeinsame Vorgehen zu treffen.

Denn das Herz der Kirche schlägt im Gottesdienst,
das Herz des Gottesdienstes schlägt in der Musik.

Übertrieben? Vielleicht, aber nicht viel!
Ihr
Diakon Erwin Winkler

Musik

Musik kann die Welt zusammen bringen

Bowdoin Chamber Choir

Bowdoin Chamber Choir

Bowdoin Chamber Choir 02-001 plakat-15maerz2015-boekendorf-001

BCCC-Kammerchor aus USA kommt auf seiner Deutschlandtournee als Gast ins Kulturland Kreis Höxter

Der Bowdoin College Chamber Choir BCCC unter Leitung von Prof. Robert Greenlee befindet sich auf Deutschlandtournee und vom 10. -16. März 2015 sind die dreißig Sängerinnen und Sänger zu Gast im Kulturland Kreis Höxter, wo sie in Bellersen untergebracht sein werden. Neben Führungen, Proben und gemeinsame Aktivitäten stehen musikalische Begegnungen auf dem Programm, ein Konzert in Paderborn am 12.3. im Liborianum und ein Abschluss in der Klosterregion am Sonntag, den 15. März 2015.
Der Kammerchor gehört zum Bowdoin College, einer Universität in Brunswick (Maine, USA) mit zurzeit etwa 1.600 Studierenden.

Gegründet wurde diese private Universität als eine der ältesten der USA schon 1794. Prof. Robert K. Greenlee ist der Leiter des BCCC. Er gibt Kurse in Chor- und Instrumentalleitung, Chorliteratur, Musiktheorie und Musikgeschichte. Zusätzlich zum Chorgesang lehrt er auch Percussion-Kurse und afrikanische Vokalmusik Afrikas, Lateinamerikas und Westasiens. Seine Überzeugung ist im Chor lebendig, nämlich, dass Musik das Potential hat, eine gemeinsame Sprache für die Welt zu sein, die die vielfältigen und scheinbar antagonistischen Kulturen und Persönlichkeiten zusammen bringen kann.
Für seine Tournee hat der BCCC ein abwechselungsreiches Programm im Gepäck. Es werden u. a. Spirituals und Volkslieder aus Nordamerika, Lieder von Johannes Brahms, aber auch „Dixit Maria“ von Hans Leo Hassler und „Ubi Caritas“ von Maurice Duruflé erklingen.

Die öffentlichen Stationen am Sonntag, den 15.3.2015 sind: 9.30 Uhr, Gottesdienst in Marienmünster, 15.30 Uhr Gemeinsames Konzert mit dem Chor cantus novus zum 50. Kirchenjubiläum in Bökendorf und um 17 Uhr dann die feierliche Vesper im karolingischen Westwerk der Abtei Corvey. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Das Projekt wird gefördert von der Detmolder Bezirksregierung im Rahmen der regionalen Kulturförderung, vom Kreis Höxter, der Volksbank Paderborn Höxter-Detmold, dem LWL und der Gesellschaft der Musikfreunde. Weitere Informationen unter www.klosterlandschaft-owl.de

Aktuellere Einträge