Tag Archives: Jugend

Weihnachtspäckchen für Alba Julia

alba-julia-01Auch in diesem Jahr möchten wir durch unsere Weihnachtspäckchen und die  Sachspenden das Kinderheim Alba Julia in Rumänien unterstützen. Ich habe mit Fr. Hüttemann-Bocca, der Leiterin des Kinderheims, gesprochen, es geht dem Heim finanziell zur Zeit sehr schlecht, da, vielleicht bedingt durch die große Flüchtlingsunterstützung und die Spendenbereitschaft dorthin, weniger Spenden eingegangen sind. So dass wir gerne zum einen  durch Geld-/ Kleidungsspenden aber auch durch unsere Weihnachtspäckchen für ein Kind/ einen Jugendlichen aus Alba Julia dem Kinderheim unsere Solidarität zeigen möchten. Ich werde  nach dem Martinsumzug und auch telefonisch oder per E-Mail gerne die Namen der Kinder und Jugendlichen verteilen. Ferner besteht wie immer die Möglichkeit Sachspenden (gut erhaltene Kleidungsstücke, Spielsachen, Decken…) abzugeben. Der  genaue Abgabetermin steht leider noch nicht fest, gebe ich aber gerne sobald er feststeht bekannt.

Kontaktpersonen:

Birgit Lohr, Tel.: 05271/920829   birgit.lohr@yahoo.de

und Hedwig Fleur.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung im Namen der Alba-Julia-Kinder!

 

Adonia-Konzert in der Stadthalle

adonia logo

 

„Petrus – Der Jünger“

„Wenn die Begeisterung der 70 Mitwirkenden auf der Bühne auf das Publikum überspringt und wenn die Geschichten der Bibel musikalisch kreativ die Herzen erreichen: Dann hat sich der Konzertabend gelohnt.“

Das Konzert

Mit dem Musical „Petrus – Der Jünger“ erwartet das Publikum ein ganz besonderes Event! 2016 wird es deutschlandweit 136 Mal aufgeführt, von 34 verschiedenen Adonia-Projektchören. Am 13. Oktober um 19:30 Uhr heißt es erneut „Vorhang auf für Adonia in Höxter“. Die etwa 70 Jugendlichen werden mit Gesang, weiterlesen »

50 neue Messdiener im PV Corvey

neu-messdiener-2016

Messdieneraufnahme in St. Peter und Paul

 

 

 

 

 

 

Im September wurden über 50 neue Messdiener aus 16 Gemeinden in den offziellen Dienst im Pastoralverbund Corvey aufgenommen worden.

Die neuen Ministranten würden nun in ihren Heimatorden regelmäßig ihren Dienst versehen. Unter der Leitung von Pastor Spittmann und seinem Ausbildungsteam wurden sie in an Samstagen in St. Nikolai und St. Johann Baptist Brenkhausen sowie in zahlreichen Gruppenstunden in den Gemeinden für ihre neue Aufgabe vorbereitet.

Als Zeichen erhielten sie den Messdienerausweis sowie eine Plakette.

Neue Ministranten im Pastoralverbund

los geht'sEinzug

In einem jugendlichen Festhochamt in Bödexen wurden über 40 neue Ministranten des Pastoralverbundes Corvey im Oktober in den liturgischen Dienst eingeführt.Gruppenbilddie Musik

Mit ihrem deutlichen „ich bin bereit“ bestätigten sie ihre Bereitschaft zum Dienst am Tisch des Herrn. Der Aufnahmefeier gingen gemeinsame Ausbildungssamstage in Brenkhausen und Bosseborn voraus. Sowie das große Zeltlager nach den Sommerferien im Kloster Brenkhausen. Zusätzlich trafen sich die jeweiligen Ortsgruppen in ihren Kirchen zum Üben.

Musikalisch wurde das Hochamt durch ältere Ministranten gestaltet. Das große Highlight Blick von Obenwar das festliche „Großer Gott wir loben dich“ am Ende des Gottesdienstes, die Hymne der Ministranten.

Mit den beiden Stadtgemeinden des PVs „St. Nicolai“ und „St. Peter und Paul“ wurden in diesem Jahr 50 neue Ministranten aufgenommen.

Im Internet findet man die Ministranten unter: www.ministrantenweb.blogspot.de oder bei Facebook/ministrantenweb 

Neue Messdiener in St. Peter u. Paul

Neue Messdiener

Messdienereinführung
St. Peter u. Paul

Sieben neue Messdienerinnen und Messdiener sind im Hochamt am Sonntag, 25. Oktober, in die Gemeinschaft der Ministranten von St. Peter und Paul Höxter aufgenommen worden. Pastor Tobias Spittmann sandte die Kinder aus und wünschte ihnen für den Dienst am Altar Gottes Segen. weiterlesen »

60 Kilometer in 3 Tagen

Gruppenbild Pilgern

Jugendliche Pilger mit
Monsignore Andreas Kurte
vor dem Paderborner Dom

Jugendliche machten sich wieder auf den Weg!

Dieses Jahr war es wieder soweit! Der Arbeitskreis Jugend des Gesamtpfarrgemeinderates Höxter aus dem Pastoralverbund Corvey machte sich mit 14 Jugendlichen auf den Weg von Paderborn nach Soest.
Nachdem im letzten Jahr der Jakobsweg von Corvey nach Paderborn gegangen wurde, wurde dieses Jahr das nächste Teilstück des langen Weges nach Santiago de Compostela in Angriff genommen.

Nach der Aussendung durch Domkapitular Monsignore Andreas Kurte am Paderborner Dom, machten sich die jungen Pilger mit den zum Überleben notwendigen Dingen im Rucksack auf den Weg nach Soest.
Während des Gehens wurde viel diskutiert, nachgedacht, aber natürlich auch gelacht. Ein Thema war die Situation der Flüchtlinge, die momentan in großer Zahl nach Deutschland kommen, welche nicht nur 3 Tage zu Fuß unterwegs waren, sondern sich zum Teil monatelang auf einer gefährlichen Flucht befanden.
Am Ende der Tagesetappen war noch Zeit, die Blasen an den Füßen zu verarzten, sich in einer Therme vor Ort zu erholen, gemeinsam zu kochen und bis spät in die Nacht bei Gesellschaftsspielen zu entspannen.
Alle Beteiligten sind überzeugt: Pilgern ist etwas für alle Generationen und macht viel Spaß !
Michael Gießmann und Carolin Kirchhoff vom AK Jugend freuen sich über die begeisterte Teilnahme der vielen interessierten Jugendlichen, verschiedener Konfessionen.
Vielleicht erreichen wir eines Tages noch Santiago de Compostela!

Firmung

Das  Sakrament der Firmung

„Alle wurden mit Heiligem Geist erfüllt.“ (Apg 2,4)

Mit dem Sakrament der Firmung werden junge Menschen eingeladen, ihr ganz persönliches „Ja“ zur Kirche und zu Jesus Christus zu sagen. Es ist die bewußte Vertiefung und Erweiterung des aktiven Glaubenslebens in der Gemeinde.

Während bei der Taufe und bei der Erstkommunion die Eltern die Glaubensentscheidung für ihr Kind treffen, ist bei der Firmung der Jugendliche selber angefragt, sich zu seinem Glauben zu bekennen. Das Sakrament der Firmung (lat. confirmatio=Befestigung) will den jungen Christen die Liebe Gottes erfahrbar machen und ihnen Mut für die Zukunft schenken.
Bei der Firmspendung durch den Erzbischof bzw. Weihbischof wird dies zeichenhaft ausgedrückt durch die Handauflegung, die Besiegelung mit dem Kreuzzeichen und die Salbung mit dem Chrisam. Der Heilige Geist, der den Jugendlichen bei der Firmung zugesagt wird, will sie auf ihrem Lebensweg in und mit der Kirche stärken.

Im Pastoralverbund Corvey wird das Sakrament der Firmung zur Zeit alle 2 Jahre durch den Erzbischof oder einen Weihbischof gespendet. Die nächsten Firmfeiern stehen zur Zeit noch nicht fest. Bisher wurden immer die Jugendlichen der 9. und 10. Jahrgangstufe   eingeladen, sich für die Vorbereitung der Feier der Firmung anzumelden. Die Jugendlichen wurden u.a. vom zentralen Pfarrbüro angeschrieben.

Das Firmkonzept ist stetig in Entwicklung und wird regelmäßig weiterentwickelt.

Die Termine der Firmgottesdienste werden vom Erzbischof oder Weihbischof bestimmt.

Ältere Einträge Aktuellere Einträge