Tag Archives: Corvey

Messe im Johannischor

Abteikirche CorveyDas karolingische Westwerk ist als irdisches Abbild der himmlischen Stadt Jerusalem gebaut worden (Offb 21), um einen Blick in Gottes heilvolle Zukunft zu eröffnen, die uns verheißen ist. In jeder Eucharistiefeier wird diese Zukunft bereits Gegenwart. Einmal jährlich feiern wir im Johannischor in Corvey die Messe, in diesem Jahr am Gedenktag der Enthauptung Johannes‘ des Täufers am Mittwoch, 29. August, um 19:00 Uhr. Eingeladen sind dazu insbesondere die Pfarrgemeinderäte und Kirchenvorstände im Pastoralverbund.

 

Welterbe Corvey öffnet seine Pforten

Welterbe CorveyGEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG

Kath. Kirchengemeinde St. Stephanus und Vitus Corvey
Kulturkreis Höxter Corvey gGmbH Welterbe Corvey: Saisoneröffnung am 17. März 2018

Freier Eintritt für Bürger/innen der Stadt Höxter

Höxter-Corvey, 15. März 2018. Rechtzeitig zum Beginn der Osterferien öffnet die Welterbestätte Corvey wieder ihre Pforten. Ab Samstag, dem 17. März 2018, sind die Abteikirche und das karolingische Westwerk, das Museum im ehemaligen Konventsgebäude sowie die Fürstliche Bibliothek wieder täglich von 10 – 18 Uhr zugänglich, auch für Individualbesucher, also ohne Führung.
Der Kirchenvorstand der kath. Gemeinde St. Stephanus und Vitus und der Kulturkreis Höxter Corvey gGmbH haben gemeinsam beschlossen den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Höxter 2018 freien Eintritt zu gewähren. Alle interessierten Höxteraner erhalten gegen Vorlage ihres Ausweises an der Kasse kostenlose Eintrittskarten, die sowohl für Kirche und Westwerk, als auch für das Museum inklusive Sonderausstellungen gelten.
Die Saison wird mit zwei Ausstellungen im Museum und in der Fürstlichen Bibliothek eröffnet. Weitere Informationen: www.welterbe-corvey.de
Bei den Corveyer Sommerkonzerten (13. Mai – 5. August) werden die Stars von morgen der Klassischen Musik präsentiert. Tickets unter: Telefon: 05231 5699999 oder www.klassik-in-owl.de.

Preise 2018

Museum mit Dauer- und Sonderausstellungen, Fürstliche Bibliothek, Westwerk, Barockkirche, Hoffmann-von-Fallersleben-Grabmal weiterlesen »

Welterbe in Bewegung

Im Westwerk Corvey ist eine virtuelle Reise in die „Himmelsstadt“ geplant

Corvey, 29. Mai 2017. Das Welterbe Westwerk Corvey ist ein faszinierender Ort, der sich ab 2019 den Besuchern auf völlig neue und innovative Weise erschließen wird. Eine facettenreiche, virtuelle Raum- und Lichtinszenierung und Virtual-Reality-Brillen laden dann direkt am historischen Ort ein, in die frühmittelalterliche Geschichte des Weltkulturerbes einzutauchen. In einem Pressegespräch mit Generalvikar Alfons Hardt, Museumdirektor Professor Dr. Christoph Stiegemann wurde heute das Konzept vorgestellt Weiterlesen

Die Himmelsstadt

Das Kloster Corvey ist als irdisches Abbild der himmlischen Stadt Jerusalem geplant und gebaut worden, wie es in der Offenbarung des Johannes geschildert ist.
Diese Verheißung der Offenbarung gewinnt gerade mit dem Westwerk eine sichtbare Gestalt, die uns die Worte des Sehers Johannes vor Augen führen will: Uns ist eine Zukunft bei Gott verheißen. Am Ende seiner Visionen und am Ende der gesamten hl. Schrift sieht Johannes „die heilige Stadt, das neue Jerusalem von Gott aus dem Himmel herabkommen, bereit wie eine geschmückte Braut für ihren Mann“ (Offb 21,2).

 

Die Stadt wird als Wohnung Gottes bei den Menschen bezeichnet. Gott wird, „alle Tränen von ihren Augen“ abwischen. Tod und Schmerz werden überwunden sein. Aus dieser Verheißung wird deutlich: Diese Stadt ist die neue Schöpfung Gottes. In ihr werden die Not und Leiden der jetzigen Existenz durch die Nähe Gottes endgültig besiegt sein.
Im Leben des Jesus von Nazareth offenbart sich dieser Gott als der, der es mit den Menschen und seiner Schöpfung unbedingt gut meint und uns Heil zusagt. In diesem Optimismus liegt die Stärke des Glaubens, die sich darin äußert vertrauensvoll in die Zukunft gehen zu können. Das beinhaltet zugleich, die Nähe zu Gott zu suchen in Gebet und Meditation und den Glauben zugleich als Handeln in den Alltag zu integrieren.
Am 13.05.17 hat der gebürtige Höxteraner Adelhard Gerke OSB in der Abtei Königsmünster sein 65. Professjubiläum gefeiert. Mit der ehem. Benediktinerabtei Corvey fühlt er sich besonders verbunden und hat dies auch durch zahlreiche Veröffentlichungen gezeigt. Zur großen Wissenschaftlichen Leistung Br. Adelhards gehört es, gezeigt zu haben, dass das Kloster Corvey als irdisches Abbild der himmlischen Stadt Jerusalem gemäß Kap. 21 der Offenbarung des Johannes geplant und gebaut worden ist. Dafür sei ihm im Namen der Kirchengemeinde an dieser Stelle und auf diesem Wege herzlich dank gesagt.
Pfd. Dr. Krismanek

Video aus der Abteikirche Corvey

Wie in der Tagespresse berichtet beteiligen sich die LIVING VOICES an einem Projekt der Creativen Kirche: 500 Chöre können 50.000 Euro spenden, indem sie ein Video über „Ein feste Burg“ aufnehmen und ins Internet stellen.

 

Das hat der Höxteraner Gospelchor jetzt gemacht und ist stolz auf seine eigene Crossover-Fassung mit 3 Liedauszügen aus 3 Stilrichtungen, ausgeführt von 3 Musikgruppen (Chor, Bläser, Streicher). Das Video wurde am 14. März in der Abteikirche Corvey aufgenommen, von Peter Göhler ehrenamtlich bearbeitet und ist ab sofort über diesen Link aufrufbar:

http://www.reformaction2017.de/500choere/beitrag/ErZxE

 

Über viele Klicks freuen sich nicht nur LIVING VOICES. Auch für Höxter und Corvey ist der Film eine Art Botschafter und Appetitmacher, so wird etwa im kurzen Vorspann das Westwerk beeindruckend in Szene gesetzt. Ende April bewertet eine unabhängige Jury alle bis dahin eingegangenen Videos, mit etwas Glück könnten die Höxteraner auf den vorderen Plätzen landen.

Restaurierung der Springladenorgel in Corvey 2016-2019:

OrgelDie 1681 von dem Höxteraner Orgelbauer Andreas Schneider erbaute Springiadenorg in der ehem. Abteikirche zu Corvey zählt zu den wichtigsten historischen Orgeln in Westfalen. Insgesamt befindet sich diese Orgel in einem schlechten Allgemeinzustand mit zahllosen Unzulänglichkeiten im klanglichen und technischen Bereich. Ein einigermaßen würdiges und angemessenes Musizieren in Liturgie und Konzert ist kaum noch möglich.

Anlässlich eines Ortstermins am 09.04.2008 (Kirchenvorstand, Erzbistum, 0rgelbeauftragter‚ Untere Denkmalbehörde) wurde der Bedarf für eine umfassende Restaurierung der 0rgel festgestellt.

Zur Vorbereitung einer Ausschreibung und nachfolgenden Restaurierung der 0rgel hat der Orgelbeauftragte des Erzbistums Paderborn, Herr Jörg Kraemer  auf der Grundlage langjähriger Kenntnis des Instruments und mehrfachen Untersuchungen in Abstimmung mit Fachkollegen im Jahr 2011 einen Rahmenplan Restaurierung der Orgel erstellt. weiterlesen »

CHORUS: „Abschlusskonzert“ der Barockorgel in Corvey

Abteikirche CorveyEndlich ist es soweit! Anfang Oktober wird die Barock-Orgel in Corvey ausgebaut und zur Restauration übergeben.

Dass der Kirchenvorstand den Beschluss zur Restaurierung fassen konnte, verdanken wir auch und wesentlich der finanziellen Unterstützung durch den Förderverein CHORUS, der erhebliche Spendenmittel aufbringen konnte. Dafür sei allen Spendern und Sponsoren herzlich Dank gesagt.

Da die Orgel erst in etwa drei Jahren erklingen wird, laden der Förderverin CHORUS und die Kirchengemeinde Corvey am Dienstag, 27.09.16 um 19:30 Uhr zu einem Abschluss-Konzert mit Dekanatskirchenmusiker Jörg Kraemer (Borgentreich) in die ehem. Abteikirche ein.

Innehalten in der Abteikirche

Mittagsgebet in Corvey:  Mittwochs 12:00 Uhr

Logo PV CorveyDie Ernennung von Westwerk und Civitas 2014 zum Welterbe trägt nicht nur dem kulturellen Vermächtnis Rechnung, sondern lenkt auch den Blick auf die geistliche Tradition der ehem. Benediktinerabtei. Über 1.000 Jahre lang kamen die Corveyer Mönche in der Mitte des Tages zusammen, um Gott im Gebet zu loben und zu preisen. Mit unserem Mittagsgebet wollen wir diese Tradition in der Abteikirche mit neuem Leben füllen.

Jeweils mittwochs um 12:00 Uhr sind die Kirchenbesucher eingeladen, innezuhalten und in das Gebet einzustimmen.

Das erste Mittagsgebet ist am Mittwoch, 3. August, um 12:00 Uhr.

Herzliche Einladung!

Das Mittagsgebet wird getragen von einer Gruppe von Ehrenamtlichen.
Nähere Informationen bei Diakon Erwin Winkler, Rudolf Zimmermann oder Pfd. Krismanek.

 

Konzert 26. Juni: Zwei Jahre Welterbe Corvey

Living-Voice 01

Der Höxteraner Gospelchor
zu Gast bei der „Kirche am See“

Im Mai besuchten die  LIVING VOICES Pfarrer Ludger Eilebrecht an seiner neuen Wirkungsstätte in Körbecke am Möhnesee. Der Tag begann mit einem Gottesdienst der sog. „Kirche am See“, den der Höxteraner Gospelchor musikalisch mitgestaltete. Diese Gottesdienste finden im Sommer in freier Natur unter einer alten Eiche statt, mit Blick auf den Möhnesee. Der Empfang war herzlich. Pfarrer Eilebrecht freute sich sehr über den Besuch und informierte sich über Neuigkeiten aus Höxter, etwa über das kommende Vitusfest oder über das mittlerweile traditionelle Konzert der  LIVING VOICES in Corvey, das der frühere Pfarrdechant mit initiiert hat. weiterlesen »

Geistliches Wort

Vitus 02

Statue des hl. Vitus in der
Abteikirche Corvey

Mit Blick auf den heiligen Vitus kann
man sicher folgende Frage stellen:

„Angenommen, Du würdest
verhaftet, weil du Christ bist –
gäbe es genügend Beweise,
Dich zu überführen?“ (aus England)

Eine Frage, nicht ohne Brisanz: Antworten auf diese Frage
sind entscheidend für das eigene Leben zu allen Zeiten: In
einer Gesellschaft, in der es Christenverfolgung gibt, wie im
römischen Reich des 3./4. Jh., aber auch in einer Gesellschaft,
in der christliches Leben mehr und mehr von einer
persönlichen Entscheidung abhängt.
Dabei kennzeichnet sich Christsein für mich v. a. durch dies:
Der Gläubige kann sich in seinen Nöten und Ausweglosigkeiten
vor Gott werfen und alles an Gott abgeben. Er kann dann
sagen: Mach du, Gott, was draus. In Jesus Christus hat sich
diese Treue Gottes zum Menschen gezeigt: Durch sein Leben,
seinen Tod und seine Auferstehung, dass Gott bis in die
tiefsten Tiefen bei uns und mit uns ist, auch wenn wir das
nicht immer spüren.
Wenn wir uns in Corvey zum Vitusfest treffen, versammeln
wir uns in der Erinnerung an einen Heiligen, der dies gelebt
hat. So halten wir die Erinnerung an unsere Zukunft, die uns
Christus im Ostergeschehen kundgetan hat, lebendig.
„Angenommen, Du würdest verhaftet, weil du Christ bist –
gäbe es genügend Beweise, Dich zu überführen?“: Wer sich
bei dem „Präsentwerden Gottes in der Menschenwelt – der
Ankunft seiner Herrschaft“ zur Verfügung stellt, bei dem fänden
sich wohl genügend Beweise ihn zu überführen. Wie dieses
Engagement aussieht, das kann nur jeder für sich beantworten.
Eine Antwort ist ohne Zweifel unser Zusammensein
am Sonntag beim Gottesdienst hier in Corvey. Weitere Antworten
zeigen sich – mit Gottes Hilfe – von Montag bis Freitag
in unserem Alltag.
Pfarrdechant Dr. Hans-Bernd Krismanek

Ältere Einträge